Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Salonfestival geht in die nächste Runde
Hannover Aus den Stadtteilen Salonfestival geht in die nächste Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 24.10.2016
Von Conrad von Meding
Das Salonfestival beginnt am 28. Oktober. Quelle: Eric van Nieuwland
Anzeige
Hannover

Dieses Jahr sind mehrere Standorte etwa in Kleefeld oder der List, in Wettbergen oder der Wedemark oder auch in Anderten dabei, aber ausnahmsweise etwa auch der Helmkehof oder der für seinen Hörgenuss bekannte Showroom von Bang & Olufsen. Erstmals gibt es Musik auch im Hotel Kokenhof, zum wiederholten Mal dabei ist hingegen die siebente Etage des Hängenden Glashauses Torhaus am Aegi, von dem aus sich zur Musik der Nachtblick über den Platz genießen lässt. „Das Salonfestival lebt davon, dass Menschen zu sich einladen“, sagt Organisatorin Ulrike Groffy: „Toll, dass immer mehr Hannoveraner ihre Räume zur Verfügung stellen und so das Festival fördern.“

Den Auftakt macht die gebürtige Brasilianerin Marcia Bittencourt am Freitag nächster Woche. Die Samba-Sängerin stand unter anderem fünf Jahre lang bei der hannoverschen Comedia Futura auf der Bühne und tourt jetzt mit ihrem Trio (mit dem langjährigen Roger-Cicero-Bassisten Hervé Jeanne am Tieftöner). Sie tritt am 28. Oktober ab 19.30 Uhr in einem Privathaus im Wedemärker Wiechendorf auf - wo genau, das erfährt man wie bei allen Konzerten in Privathäusern erst mit der Anmeldung.

Tags drauf spielen Hester Gorter und Kai Starke Soul, Ethno und Pop ab 17 Uhr in einem Kleefelder Privathaus; um 19.30 Uhr startet das Konzert der norwegischen Singer-Songwriter-Formation um Heidi Marie Vestrheim in einem Wettbergener Haus.

Wer gerne Musik im Neubauquartier „Vier“ im Lister Pelikanviertel hören will, kann am Freitag, 4. November, der Jazzband um die hannoversche Sängerin Diana Babalola lauschen, Beginn ist um 19 Uhr. Eine Stunde später startet ein A-cappella-Konzert in den loftartigen Räumen des Hainhölzer Helmkehofs. Und so geht es weiter bis Mitte November. In die oberste Etage des Torhauses etwa laden Steuerberater ­Ulrich Gehrke und Goldschmied Jörg Stichnoth für den 5. November zu Klezmermusik ein. Anschließend gibt es ein Konzert des Trios Mariama am 6. November im Burgwedeler Edelhotel Kokenhof.

Das Salonfestival ist inzwischen eine bundesweite Marke, die in 14 Städten bespielt wird, wenn sich dort freiwillige Organisatoren finden. Die Gastgeber stellen ihre Räume zur Verfügung, leisten einen finanziellen Beitrag und dürfen sich die Musikrichtung wünschen - der Rest wird organisiert. Buchhändlerin Ulrike Groffy, die das Format in Köln kennengelernt hatte, hat die Idee beim Umzug nach Hannover mitgebracht und organisiert hier unter anderem auch die Reihe Musik in Denkmälern oder die Pelikan-Lesestunde. Was sie am Salonfestival begeistert? „Jeder richtet seine Räume für die Konzerte anders ein“, sagt sie: „Der eine organisiert Stühle aus dem Freundeskreis, der nächste improvisiert in seiner Küche ein kleines Büfett - aber es gibt jedes Mal eine ganz besondere, intime Atmosphäre, die so nur beim Salonfestival funktioniert.“

Karten für die Konzerte sind ausverkauft.

Eine 29-jährige Frau ist am frühen Freitagmorgen am Fiedeler Platz beraubt worden. Ein Unbekannter hatte ihr den Rucksack von der Schulter gerissen. Sie versuchte noch, den Täter festzuhalten, und wurde dabei leicht verletzt.

14.10.2016

Die 26 Jahre alte Krankenschwester Vanessa ist an akuter Leukämie erkrankt. Seit August liegt sie in der Medizinischen Hochschule. Eine Chemotherapie hat sie über sich ergehen lassen, aber zur Gesundung braucht sie einen passenden Stammzellspender. Und den sucht sie weiterhin.

Bärbel Hilbig 07.10.2016

Wegen einer Prügelei stand am späten Mittwochnachmittag der Stadtbahnverkehr in Richtung Alte Heide still. Nach Polizeiangaben sind sich zwei Männer in einer Bahn der Linie 2 an der Station Reiterstadion körperlich angegangen und mussten getrennt werden.

05.10.2016
Anzeige