Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Schon wieder Graffiti am Schuhladen
Hannover Aus den Stadtteilen Schon wieder Graffiti am Schuhladen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 06.08.2015
Ein neues Graffiti ziert den umstrittenen Schuhladen. Quelle: Sedelies / Montage
Anzeige
Hannover

Dass sie sich so intensiv mit dem Thema Graffiti beschäftigen müssen, hätten die Inhaber des neuen Sneaker-Geschäfts an der Limmerstraße in Linden wohl nicht gedacht. Erneut waren unerwünschte Schmierereien an ihrer Fassade aufgetaucht – über dem Vogel-Graffiti, dass sie eigens hatten anbringen lassen. Diesmal handelte es sich zwar nur um einige schwarze Striche, doch das Vogel-Bild war hinüber. Und so beschlossen die Inhaber des Schuhladens erneut, einen Graffiti-Sprüher an ihrer Fassade ein Bild malen zu lassen.

Diesmal nahmen Sie Kontakt zu dem Künstler "Olf Lupin" auf, dessen mit Sprühfarbe und Pinseln erstellten Werke bereits an anderen Stellen der Limmerstraße zu sehen sind. Der Künstler nahm sich die komplette Fassade vor, wo sein Vorgänger nur einen kleinen Teil bemalt hatte. Zudem verzichtete er auf einen provokanten Spruch an die Schmierer, wie es sein Vorgänger namens "1187" getan hatte ("Manchmal ist es bloß Stumpfneid"). Ob das bunte Kunstwerk diesmal länger hält, bleibt indes abzuwarten.

Die Graffiti-Posse hatte vor einigen Wochen mit einer Schmiererei offensichtlich von Gentrifizierungsgegnern begonnen. "Niemand braucht eure lächerlichen Schuhe! Wir haben andere Sorgen": So stand es eines morgens mit schwarzer Farbe an der Fassade des frisch eröffneten Schuhgeschäftes, das überwiegend trendige Sneaker im Angebot hat. Die Besitzer wunderten sich – schließlich kommen sie selbst aus Linden und sind keineswegs zugereiste Neureiche, wie die Kritiker ihnen offenbar vorwarfen. Sie reagierten kreativ – ganz nach Lindener Art: anstatt die Stelle weiß überstreichen zu lassen, beauftragten Sie einen befreundeten Sprüher, der ihnen die Fassade mit dem abstrakten Bild eine Vogels neu gestaltete.

mic 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Brand in Mittelfeld sind am Donnerstagnachmittag vier Menschen verletzt worden. Das Feuer war aus noch unbekannter Ursache in einer Wohnung in der Breslauer Straße ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit 16 Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften aus.

06.08.2015

Zum 900. Geburtstag des Stadtteils gibt es jetzt auch einen Ring – erhältlich bei einem Badenstedter Juwelier.

Juliane Kaune 09.08.2015

In einem Mehrfamilienhaus an der Leineinsel in Döhren ist am Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen. Der Dachstuhl stand gegen 21 Uhr in Flammen. Entgegen ersten Angaben der Feuerwehr befand sich keine Person in der Wohnung.

05.08.2015
Anzeige