Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Herrenhäuser Straße ab Montag wieder geöffnet
Hannover Aus den Stadtteilen Herrenhäuser Straße ab Montag wieder geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 24.09.2015
Das Nadelöhr in Herrenhausen hatte erhebliche Verkehrsbehinderungen ausgelöst. Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Grund für die wochenlange Sperrung der Herrenhäuser Straße waren die Bauarbeiten am neuen Hochbahnsteig der Haltestelle Schaumburgstraße. Das Nadelöhr in Herrenhausen hatte erhebliche Verkehrsbehinderungen ausgelöst, insbesondere bei Großveranstaltungen wie dem Feuerwerkswettbewerb. Ganz ohne Probleme werden Autofahrer auch künftig nicht durch Herrenhausen kommen, denn die Arbeiten am Hochbahnsteig dauern noch bis Ende des Jahres. So werden an der Kreuzung Schaumburgstraße/Herrenhäuser Straße die separaten Fahrstreifen für Links- und Rechtsabbieger abgesperrt. „Das macht die Situation nicht einfacher“, sagt Stefan Harcke, Chef der für den Bau verantwortlichen Infra

asl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gänse in der Leinemasch und am Maschsee sollen nicht gefüttert werden. Doch viele halten sich nicht daran, sodass sich die Tiere extrem vermehrt haben. Die Grünen im Bezirksrat Döhren-Wülfel schlagen vor, die Tiere mit Falken zu bejagen.

Michael Zgoll 27.09.2015

Mit Verletzungen musste eine 78 Jahre alte Autofahrerin am Mittwochmittag in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie bei ihrem Auto auf einem Parkplatz an der Marienstraße vermutlich Bremse und Gas verwechselt hatte. Der Wagen schoss über ein Blumenbeet, prallte gegen einen Betonsockel und kippte um.

23.09.2015

Die 15-jährigen Robin und Lennart kletterten in den Ferien über den Zaun der Bertha-von-Suttner-Schule, um Basketball zu spielen. Prompt wurden sie von einer Zivilstreife erwischt. In der Südstadt fehlt es an Freizeitangeboten für Jugendliche und Heranwachsende.

25.09.2015
Anzeige