Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Stadt reagiert und stellt Basketballkorb auf
Hannover Aus den Stadtteilen Stadt reagiert und stellt Basketballkorb auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 12.10.2015
Noch ist der Platz mit dem neuen Basketballkorb gesperrt. Der Boden muss noch neu gestaltet werden. Quelle: Kutter
Anzeige
Hannover

Es ging alles ganz schnell: Nur wenige Wochen, nachdem sich jungen Hannoveraner und deren Eltern im Bezirksrat Südstadt-Bult über eine fehlende Möglichkeit zum Basketballspielen beklagt hatten, steht jetzt auf dem Stephansplatz ein Basketballkorb. Die Fraktion der SPD im Stadtbezirksrat Südstadt-Bult freut sich, dass die Verwaltung reagiert hat. „Es ist schön zu sehen, wie unsere kommunalpolitische Arbeit positiv und schnell wirkt“, sagte Fraktionschef Roland Schmitz-Justen.

Allerdings kann der Basketballkorb noch nicht benutzt werden. Zunächst muss der Betonsockel aushärten, erklärte Rathaussprecher Dennis Dix. Dann soll der Belag des kleines Bolzplatzes, auf dem der Korb montiert worden ist, neu angelegt werden. „Es braucht ein bisschen Zeit, bis der ausgehärtet ist“, sagt Dix. Er rechnet mit einem Zeitraum zwischen zwei und zweieinhalb Wochen. Dann könne das Tor wieder geöffnet werden.

Der Bezirksrat hatte sich in diesem Jahr bereits dreimal mit dem Thema befasst, zunächst auf Antrag von SPD und Grünen. In der vorigen Sitzung des Gremiums hatten dann Jugendliche beklagt, dass noch immer ausreichend Möglichkeiten fehlten. Anlass für die Probleme war, dass eine Gruppe von Jugendlichen sich unerlaubt auf den Schulhof der ­Elsa-Brandström-Schule geschlichen hatte, um dort Basketball zu spielen - und prompt von der Polizei aufgegriffen wurde. Die Schule sei gegenüber den Basketballspielern prinzipiell zwar entgegenkommend. Allerdings sind die Öffnungszeiten für die Jugendlichen nicht ausreichend.

von Mathias Klein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Gründer und langjährige Leiter der Gebrüder-Körting-Schule hat sich in den Ruhestand verabschiedet. Er hat sich stets als Macher begriffen, nicht als Konzepteschreiber. Seine Nachfolgerin ist Anke Berndt.

Saskia Döhner 12.10.2015

Die Polizei hat bei einer Hausdurchsuchung am Rhönweg (Vahrenheide) 350 Gegenstände sichergestellt, die offenbar aus Einbrüchen und Diebstählen stammen. Die Beamten suchen nun die Eigentümer dieser gestohlenen Dinge.

09.10.2015

Die Zustände im Misburger Bad spitzen sich zu: Die zwischenzeitlich verlängerte Freibadesaison ist vorbei. Jetzt sitzen die Badegäste und Schwimmsportler im Stadtteil endgültig auf dem Trockenen. Und Panagiotis Sifnios, Betreiber des Fitnessstudios im Hallenbad, muss die Einrichtung bis zum Sonnabend räumen.

Volker Wiedersheim 11.10.2015
Anzeige