Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Grünen-Politiker gibt Posten im Bezirksrat auf

Abschied von Stefan Körner Grünen-Politiker gibt Posten im Bezirksrat auf

Stefan Körner hat vor Kurzem den Landesvorsitz der niedersächsischen Grünen übernommen. Und das Gremium tagt immer donnerstags, genauso wie der Bezirksrat Südstadt-Bult. Deshalb hat Körner sein Mandat dort niedergelegt.

Voriger Artikel
Stadt erfüllt Wünsch von Kindern vorm Bunker
Nächster Artikel
Seit 15 Jahren Öko-Strom aus der Leine

Muss donnerstags jetzt in den Landesvorstand: Stefan Körner. Foto: Dittrich

Quelle: Hauke-Christian Dittrich

Hannover. Es war ein ungewöhnlicher Abgang. Normalerweise verabschieden sich die Mitglieder von Stadtbezirksräten sehr geräuschlos, wenn sie das Gremium verlassen. Viele von ihnen sind bei der Sitzung, in der es um ihr Ausscheiden geht, gar nicht mehr dabei. Ganz anders Stefan Körner. Der Grünen-Politiker ergriff in seiner letzten Sitzung das Wort zu einer kurzen Rede. „Ich bedauere, dass ich es nicht mehr schaffe, hierherzukommen“, sagte er während der jüngsten Zusammenkunft des Gremiums im eher unwirtlichen Raum im Keller des Athanasiushauses. „Die Arbeit im Bezirksrat ist spannend, weil man direkt das Ergebnis seiner Tätigkeit sehen kann“, berichtete er. Interessant sei es auch, unterschiedliche Interessen auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen. Als Beispiel nannte er die Grünfläche an der Bult, wo Spaziergänger, Hundehalter und Naturschützer eigene Forderungen hätten. Körner lobte auch die Streitkultur speziell im Stadtbezirksrat Südstadt-Bult: „Hier wird meist engagiert gestritten“, betonte er. Ein besonderes Kompliment machte Körner den beiden für den Stadtbezirk zuständigen Verwaltungsmitarbeitern Anja Lyke und Sven Berger. „Sie begleiten hier ruhig und sachlich unsere Arbeit, auch wenn die Verwaltung aus den Reihen des Bezirksrats gescholten wird“, meinte er.

Dann begründete Körner, warum er aus dem Gremium ausscheidet. Er ist vor Kurzem zum Landesvorsitzenden der niedersächsischen Grünen gewählt worden. „Und weil die Landesvorstandssitzungen genauso wie die Bezirksratssitzungen donnerstags stattfinden, kann ich nicht mehr kommen.“

Das Loben ging noch weiter. Denn nach Körners Rede lobte der stellvertretende Bezirksbürgermeister und Sitzungsleiter Ekkehard Meese (Grüne) seinen Parteifreund. „Du bist keine Rampensau, sondern ein Freund der ruhigen Töne“, sagte er. Das habe auch der Grünen-Fraktion gutgetan. Als neues Bezirksratsmitglied verpflichte Meese anschließend Steffen Neumann (Grüne).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus den Stadtteilen

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Wann finden in Hannover die Wochenmärkte statt? Eine Übersicht mit allen Märkten in den Stadtteilen.

Hier finden Sie die Telefonnummern der Ärztlichen- und Technischen Notdienste der Stadt Hannover sowie aller Lebenshilfeeinrichtungen.