Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Vier Verletzte bei Verkehrsunfall am Maschsee
Hannover Aus den Stadtteilen Vier Verletzte bei Verkehrsunfall am Maschsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 07.08.2015
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Südstadt

Gegen 17 Uhr am Donnerstag war ein 35 Jahre alter Rollerfahrer mit seiner Beifahrerin am Maschsee Richtung Innenstadt unterwegs, als er verbotenerweise zum Überholen des vorausfahrenden Pkw einer 26-Jährigen ansetzte. Im gleichen Moment blinkte die Pkw-Fahrerin und bog links ab. Dabei übersah sie wohl den überholenden Roller und stieß mit ihm zusammen.

Der Roller kippte auf die Fahrbahn, wobei der Fahrer leicht und seine 34-jährige Mitfahrerin schwer verletzt wurden. Die Autofahrerin und ihr fünfjähriger Beifahrer erlitten durch die Airbag-Auslösung ebenfalls leichte Verletzungen.

Alle Beteiligten wurden mit Rettungswagen in Kliniken gebracht und dort behandelt. Es entstand ein Sachschaden von rund 2500 Euro.

Die Polizei bittet Personen, die den Unfall beobachtet haben, sich bei dem Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511/109-1888 zu melden.

sko

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein offenbar psychisch kranker Mann hat am Freitagmorgen an der Straße In den Sieben Stücken in Groß Buchholz mit einem Stein die Frontscheiben von 14 Autos eingeschlagen. Der Täter ist der Polizei wegen ähnlicher Delikte bekannte. Sie nahm ihn vor Ort fest.

07.08.2015

Das Bauunternehmen Gundlach lässt das alte Gebäude des Landesarbeitsamts abreißen. Die rund 150 Mitarbeiter sitzen mittlerweile in einem Bürogebäude am Pferdeturm. Ende des Jahres will das Unternehmen mit dem Bau von 80 neuen Wohnungen auf dem Gelände des Arbeitsamts beginnen.

Bernd Haase 10.08.2015

Erneut prangt ein frisches Graffiti an der Fassade des gerade erst eröffneten Schuhgeschäftes an der Limmerstraße. Und wieder ist es eine Auftragsmalerei der Inhaber, die gegen Schmierereien an ihrer Ladenfront mit eigenen Graffitis ankämpfen. Denn das zuvor in Auftrag gegebene Vogel-Bild war erneut beschmiert worden. 

06.08.2015
Anzeige