Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus den Stadtteilen Werden Gänse bald von Falken gejagt?
Hannover Aus den Stadtteilen Werden Gänse bald von Falken gejagt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 27.09.2015
Von Michael Zgoll
Die Gänse fühlen sich in der Leinemasch wohl. Doch ihr Bestand nimmt Überhand, sodass jetzt sogar überlegt wird, die Tiere zu bejagen. Quelle: Zgoll
Anzeige
Hannover

Tägliche Kontrollen von Parkrangern, um das Fütterungsverbot von Gänsen in der Leinemasch und am Maschsee zu überprüfen, wird es nicht geben. Das sagte eine Verwaltungssprecherin in der jüngsten Sitzung des Bezirksrats Döhren-Wülfel zu einer entsprechenden Anfrage der Grünen-Fraktion. Es gebe lediglich elf Parkranger, die stadtweit für mehr als 400 Spielplätze und 150 Bolzplätze sowie 500 Hektar Grünflächen und 150 Hektar Parkanlagen zuständig seien. In unregelmäßigen Abständen nähmen die Ranger dabei auch den Maschsee unter die Lupe und achteten selbstverständlich auch auf die Einhaltung des Fütterungsverbots.

Doch gegen dieses Verbot, so Bündnis 90/Die Grünen, würden Spaziergänger trotzdem oft verstoßen. Dies trage dazu bei, dass inzwischen mehrere Hundert Gänse - darunter die artfremde kanadische Wildgans - die Leineauen vollkoten. Davon betroffen seien auch etliche öffentliche Liegewiesen und Badeseen. Die Grünen fragten an, ob man nicht Jagdfalken einsetzen könne, um der Gänseplage Herr zu werden.

Nach Auskunft der Stadt wird es zu diesem Thema zeitnah ein Arbeitsgespräch geben, an dem das niedersächsische Landwirtschaftsministerium, die Jagdbehörde der Region Hannover sowie der Stadtjägermeister teilnehmen sollen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Verletzungen musste eine 78 Jahre alte Autofahrerin am Mittwochmittag in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie bei ihrem Auto auf einem Parkplatz an der Marienstraße vermutlich Bremse und Gas verwechselt hatte. Der Wagen schoss über ein Blumenbeet, prallte gegen einen Betonsockel und kippte um.

23.09.2015

Die 15-jährigen Robin und Lennart kletterten in den Ferien über den Zaun der Bertha-von-Suttner-Schule, um Basketball zu spielen. Prompt wurden sie von einer Zivilstreife erwischt. In der Südstadt fehlt es an Freizeitangeboten für Jugendliche und Heranwachsende.

25.09.2015

Nach dem Überfall auf einen Taxifahrer an der Kirchhöfnerstraße (Limmer) vom 30. Juli sucht die Polizei den Täter nun mit einem Phantombild. Der Angreifer hatten den 50-jährigen mit einem Messer bedroht und beraubt.

21.09.2015
Anzeige