Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wertstoffhof schließt für ein Jahr

Südstadt Wertstoffhof schließt für ein Jahr

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Aha erneuert den Wertstoffhof Tiestestraße. Kunden sollten in dieser Zeit auf den in der List (Mengendamm 15) oder den in der Nordstadt (Sandstraße 20) ausweichen.

Voriger Artikel
Polizei beendet mutmaßliche Massenschlägerei
Nächster Artikel
Schubertstraße: Umbau noch in diesem Jahr

Der Wertstoffhof in der Südstadt wird umgebaut. Kunden wie Julia Pille sollen während der Sanierungsphase in die Nordstadt oder in die List fahren.

Quelle: Rainer Surrey

Südstadt. Klaus-Wilhelm Friedrich kommt mit einem großen Sack in der Hand. Der Rentner hat gerade den Rasen in seinem Kleingarten gemäht, in dem Sack befinden sich der Rasenschnitt und einige heruntergefallen Äpfel. „Dass der Wertstoffhof erst einmal schließt, ist natürlich nicht so toll“, sagt der Rentner. Dann kippt er den Sack in den großen Container für die Gartenabfälle.

Der 73-Jährige kommt etwa alle zwei Wochen mit seinem Rasenschnitt auf den Wertstoffhof des Abfallwirtschaftsbetriebs in der Tiestestraße. Ab Montag, 24. August ist damit erst einmal Schluss. Denn dann wird der Wertstoffhof für ein knappes Jahr geschlossen. In dieser Zeit soll die Anlage komplett umgebaut werden.

„Die ganze Anlage stammt aus dem Jahr 1965 und ist inzwischen in die Jahre gekommen“, sagt Mario Gittner, der für die Wertstoffhöfe von Aha mit zuständig ist. Einst war der Wertstoffhof ein Betriebshof der städtischen Müllabfuhr, Anfang der achtziger Jahre ist er dann nach und nach zum Wertstoffhof umgewandelt worden. Der Boden sei von Stolperfallen übersäht und die Gebäude seien für die heutige Mannschaft aus rund drei Mitarbeitern völlig überdimensioniert, berichtet Gittner. Deshalb hat sich der Abfallwirtschaftsbetrieb zu einer kompletten Umgestaltung entschlossen. Damit sind Überlegungen vom Tisch, den Wertstoffhof komplett zu schließen und in der Nähe auf einem anderen Grundstück wieder neu aufzubauen.

An der Tiestestraße werden alle Gebäude abgerissen

An der Tiestestraße werden alle Gebäude abgerissen, darunter auch ein Gebäude mit Mitarbeiterwohnungen. Der neue Wertstoffhof bekommt von der Tiestestraße eine zweispurige Zufahrt, damit sich die Autos möglichst nicht bis in die Straße zurückstauen. Auf dem Hof stehen dann Abstellplätze für die Autos zur Verfügung, die so angelegt sind, dass auch Hängergespanne nicht mehr rückwärts rangieren müssen. Die Autos der Aha-Kunden verlassen nach dem Abladen das Gelände dann über die Anna-Zammert-Straße.

Die Lastwagen von Aha, die die unterschiedlichen Container abfahren, bekommen eine eigene Spur. „Auch das erhöht die Betriebs- und Arbeitssicherheit“, sagt Gittner. Zusätzlich werden noch eine Lärmschutzwand und ein Sozialcontainer aufgestellt. Die alten Bäume sollen erhalten bleiben, Aha will auch zusätzliche Grünflächen anlegen.

Gittert schätzt, dass die Bauarbeiten bis Mitte 2016 abgeschlossen sein werden. Er rät Kunden aus der Südstadt, solange auf die Wertstoffhöfe in der List (Mengendamm 15) oder in der Nordstadt (Sandstraße 20) auszuweichen. Vom Besuch des Wertstoffhofes in Kirchrode (Döhrbruch 8) rät Gittert den Südstädtern dagegen ab, weil dies schon jetzt der am stärksten frequentierte Wertstoffhof im Bereich der Landeshauptstadt ist.

Rentner Friedrich weiß noch nicht, wohin er während der Schließung fährt. In seiner Kleingartenkolonie werde gerade darüber nachgedacht, in der Zeit einen Container für die Gartenabfälle aufzustellen, berichtet er. Auf jeden Fall sei es „schön, wenn hier mal alles neu gemacht wird“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus den Stadtteilen

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Wann finden in Hannover die Wochenmärkte statt? Eine Übersicht mit allen Märkten in den Stadtteilen.

Hier finden Sie die Telefonnummern der Ärztlichen- und Technischen Notdienste der Stadt Hannover sowie aller Lebenshilfeeinrichtungen.

An welchen Tagen kann in Hannover und der Region 2016 sonntags eingekauft werden? Eine Übersicht der Verkaufsoffenen Sonntage haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Wann und wo gibt es Floh- und Trödelmärkte sowie Basare in Hannover und der Region? Wir haben eine Übersicht zusammengestellt.