Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Zwei Überfälle in Mitte und Kleefeld

Polizei sucht Zeugen Zwei Überfälle in Mitte und Kleefeld

Am Wochenende sind an der Limburgstraße (Mitte) und an der Kirchröder Straße (Kleefeld) zwei junge Männer (beide 33 Jahre alt) überfallen und ausgeraubt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Voriger Artikel
Der „Engel von Kleefeld“ steht wieder
Nächster Artikel
Betrunkener bedroht zwei Polizisten mit Waffe

Die Polizei sucht Zeugen.

Quelle: Symbolfoto

Hannover. Der erste Überfall ereignete sich demnach in der Nacht zu Sonnabend gegen 3 Uhr. Wie die Polizei berichtet, war der 33-Jährige an der Limburgstraße, Ecke Georgstraße, unterwegs gewesen, als er von mehreren jungen Männern angesprochen wurde – einer bat um eine Zigarette. Beim Aushändigen bemerkte er, dass seine Geldbörse aus der hinteren Hosentasche gezogen wurde. Als der 33 Jahre alte Mann die Rückgabe seines Portemonnaies verlangte, kam es zu einem Gerangel. Dabei wurde er mehrfach gegen den Kopf geschlagen, woraufhin er zu Boden fiel.

Nach dem Wiederaufrappeln bemerkte das Opfer, dass ihm auch sein Handy fehlte. Die Gruppe flüchtete zu Fuß in Richtung Steintor. Der 33-Jährige kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Eine Fahndung nach der etwa vier- bis fünfköpfigen Gruppe, im Alter zwischen 20 und 25 Jahren verlief ohne Erfolg. Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich bei der Polizeiinspektion Mitte unter der Rufnummer (0511) 109-2820 zu melden.

Überfall auf Rollstuhlfahrer an der Kirchröder Straße

Der zweite Überfall wurde in der Nacht zu Sonntag auf einen Rollstuhlfahrer verübt. Der 33-jährige Rollstuhlfahrer hatte gegen 3.40 Uhr an der Stadtbahnhaltestelle "Nackenberg", an der Kirchröder Straße, auf die Bahn gewartet. Völlig unvermittelt griff ihn dann ein Unbekannter von hinten an, riss ihm seine Kette vom Hals und flüchtete mit der Beute. Das Opfer verfolgte den Täter noch ein kurzes Stück in Richtung Kantplatz, verlor ihn dann aber aus den Augen. Der 33-Jährige zog sich keine Verletzungen zu. Der Räuber ist zirka 25 bis 30 Jahre alt, schlank und dunkelhäutig. Er hat eine sportliche Figur, kurze schwarze Haare und war mit einer blauen Jeanshose und einem weißen T-Shirt bekleidet.

Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Süd unter der Rufnummer (0511) 109-3620.

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus den Stadtteilen

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Wann finden in Hannover die Wochenmärkte statt? Eine Übersicht mit allen Märkten in den Stadtteilen.

Hier finden Sie die Telefonnummern der Ärztlichen- und Technischen Notdienste der Stadt Hannover sowie aller Lebenshilfeeinrichtungen.

An welchen Tagen kann in Hannover und der Region 2016 sonntags eingekauft werden? Eine Übersicht der Verkaufsoffenen Sonntage haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Wann und wo gibt es Floh- und Trödelmärkte sowie Basare in Hannover und der Region? Wir haben eine Übersicht zusammengestellt.