Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bezirksrat fordert bessere Ausstattung

Für das Lister Bad Bezirksrat fordert bessere Ausstattung

Im Lister Bad gibt es zu wenig Föhne und Steckdosen, meint der Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide. In seiner vergangenen Sitzung forderte das Gremium deswegen einstimmig eine bessere Ausstattung für das beliebte Freibad am Mittellandkanal.

Voriger Artikel
Was geschah im Lister Bad? Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Korrektur: So antworteten die Parteien im Norden

Im Lister Bad gibt es zu wenig Föhne und Steckdosen, meint der Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide.

Quelle: HAZ

Hannover. „In der Wärmehalle des Lister Bades wurden in der jüngsten Vergangenheit neue Kabinen und Schließfächer montiert sowie Installationsarbeiten durchgeführt“, leitete SPD-Bezirksratsherr Klaus Hedrich die Antragsbegründung ein. Die Anzahl der fest montierten Föhns sei jedoch gleichbleibend gering. „Aktuell befinden sich in den Warm- und Kaltumkleideräumen jeweils nur ein fest installierter Föhn mit Wandspiegel“, bemängelte Hedrich. In den Sammelumkleiden gebe es zwar auch Spiegel, aber dafür weder Föhne noch Steckdosen. Als Konsequenz müssten die Besucher entweder lange warten oder das Schwimmbad mit nassen Haaren verlassen.

Außerdem kritisierte Hedrich, dass einige Duschen im Innenbereich keinen Temperaturregler haben. „Da zudem eine sehr hohe Wassertemperatur voreingestellt ist, ist dies vor allem für kleine Kinder problematisch“, sagte er. Ein Austausch der Thermostate würde den Komfort steigern und den Energiebedarf senken. Zu dieser Einschätzung gelangten auch die übrigen Bezirksratsmitglieder und stimmten der Forderung nach neuen Thermostaten fürs Lister Bad ebenfalls zu.

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vahrenheide
Ein Streifzug durch Vahrenheide

Kommen Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannovers Stadtteile - und sehen Sie die Stadt von einer ganz anderen Seite. Heute: Vahrenheide

Vahrenheide in Zahlen
  • Stadtbezirk : Bothfeld-Vahrenheide, 3. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 47.534
  • Einwohner je Stadtteil: Bothfeld (20.376 Einwohner), Sahlkamp (13.623 Einwohner), Vahrenheide (9.090 Einwohner), Isernhagen-Süd (2.729 Einwohner) und Lahe (1.716 Einwohner) (Stand 2011).
  • Bevölkerungsdichte : 1.549 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30657, 30659
  • Markantes aus der Geschichte: Der Stadtteil hat seinen Namen von der Vahrenwalder Heide. Hier soll am 18. August 1903 Karl Jatho einen der ersten Motorflüge der Welt vollbracht haben. Einige Jahre später schuf die Reichswehr hier einen Flugplatz, aus dem nach dem Ersten Weltkrieg der Flughafen Hannover-Vahrenwald entstand. Der Flughafen wurde im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt und danach nicht wieder in Betrieb genommen.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.