Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Vahrenwald Defekter Brunnen ärgert Besucher
Hannover Aus den Stadtteilen Vahrenwald Defekter Brunnen ärgert Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 31.07.2016
Keine Abkühlung für die vierjährige Charlotte Braumann: Sie würde gern im Brunnen im Vahrenwalder Park planschen, doch der ist abgeschaltet. Quelle: Johanna Stein
Anzeige
Hannover

Schon seit Monaten funktioniert der Brunnen im Vahrenwalder Park nicht mehr. Dabei würden sich die Besucher gerade jetzt im Sommer dort gerne abkühlen. Die vierjährige Charlotte steht auf dem staubtrockenen Grund des Brunnens. „Ich würde so gerne im Wasser spielen“, sagt sie. Fast täglich besucht sie mit ihrem Opa den Park und schaut nach, ob das Wasser wieder fließt. Bisher muss sie sich mit den Klettergerüsten auf dem Spielplatz begnügen.

Die Stadt konnte bis Redaktionsschluss keine Auskunft darüber geben, seit wann und aus welchem Grund der Brunnen defekt ist und bis wann er repariert werden soll.

"Wirklich schade für die Kinder"

„Das ist wirklich schade für Kinder“, sagt auch Julia Kiefer. Der 28-Jährigen war gar nicht bewusst, dass der Brunnen defekt war. „Ich hatte mich schon gewundert - sonst sind hier mehr Kinder“, bemerkt sie. Ein viel größeres Problem im Park ist für die Vahrenwalderin aber der Müll. Denn während aus dem Brunnen gar nichts herausquillt, laufen die Abfalleimer über. „Ich verstehe nicht, warum das nicht schärfer geahndet wird“, sagt Kiefer. Der Vahrenwalder Park ist für die Anwohnerin die nächste Grünfläche, im Sommer legt sie sich dort gern auf die Wiese und sonnt sich. „Aber der Müll ist eigentlich in der gesamten Stadt ein Problem“, sagt sie.

Güler Yalcin kommt mittlerweile gar nicht mehr gern in den Vahrenwalder Park. „Vor einem Jahr war das noch nicht so schlimm“, sagt die Mutter von drei Kindern. Es könne so einfach sein, findet sie. Schließlich ist der Müll nicht auf den Wiesen verteilt - lediglich die Abfalleimer sind völlig überfüllt. „Ich werde mich da auch mal bei der Stadt beschweren“, sagt die 37-Jährige.

"Würde meine Kinder da nicht spielen lassen"

Dass der Brunnen nicht funktioniert, stört Yalcin aber nicht. „Da sollen abends Ratten sein und es ist ja wiederkehrendes Wasser - also ich würde meine Kinder da ohnehin nicht spielen lassen“, sagt sie.

Auch die Kindergruppen der benachbarten Kindertagesstätte im Freizeitheim besuchen den Park kaum noch. „Wir gehen ganz selten einmal zu dem Spielplatz, zur Wasserstelle ohnehin nicht“, sagt Steffi Hustedt, stellvertretende Leiterin der Einrichtung. Die Erzieher haben große Bedenken, da sich im Park auch immer wieder Drogensüchtige aufhalten. „Deswegen können wir die Kinder nicht im Gebüsch spielen lassen, sondern bleiben lieber auf unserem Außengelände“, sagt Hustedt.

Von Johanna Stein

Der Kampsport-Verein Kenpokan feiert seinen 25. Geburtstag. Bei einem Tag der offenen Tür zeigte der Verein die ganze Spannbreite seines Spektrums.

30.07.2016
Vahrenwald Wegen Bauarbeiten von Enercity - Dragonerstraße wird drei Monate gesperrt

Die Dragonerstraße wird zwischen der Isernhagener Straße und der Vahrenwalder Straße ab Montag, 18. Juli, für rund drei Monate in Fahrtrichtung Vahrenwald gesperrt. Grund für die Sperrung sind umfangreiche Leitungsbauarbeiten von Enercity.

14.07.2016
Vahrenwald Eingemeindung vor 125 Jahren - "Großstadt muss man sein"

Im Juli 1891 wurden die Dörfer Vahrenwald, List, Herrenhausen und Hainholz nach Hannover eingemeindet. Jetzt jährt sich das Ereignis zum 125. Mal.

17.07.2016
Anzeige