Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Vahrenwald Wer erkennt diesen Handtaschenräuber?
Hannover Aus den Stadtteilen Vahrenwald Wer erkennt diesen Handtaschenräuber?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 12.04.2017
Quelle: Polizei
Anzeige
Hannover

Nach dem Angriff auf eine 27-jährige Frau in Hannover-Vahrenwald hat die Polizei nun ein Phantombild des mutmaßlichen Täters veröffentlicht. Wie die Beamten mitteilte, wurde das Opfer am Morgen des  4. Januars in der Wedelstraße überfallen, als sie gerade in ihr Auto einsteigen wollte. Der Räuber schlug dabei unvermittelt auf die 27-Jährige ein, offenbar, um die auf dem Beifahrersitz liegende Handtasche zu stehlen. 

Aufgrund der Gegenwehr der Frau ließ der Täter von ihr ab und flüchtete ohne Beute in Richtung Vahrenwalder Straße. Im Anschluss brachte ein Rettungswagen die junge Frau mit schweren Gesichtsverletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik.

Nun hoffen die Ermittler durch die Veröffentlichung der Phantomzeichnung auf neue Hinweise zu dem Mann.

Der Gesuchte wird als etwa 1,80 Meter groß und 40 bis 50 Jahre alt beschrieben. Seine Hautfarbe sei hell und er habe beim Überfall einen Dreitagebart getragen. Zur Tatzeit war er mit einer roten Weste, einer dunklen Hose und einer roten Wollmütze bekleidet.

Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen an die Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer 0511 109-2717 zu wenden. 

ewo/r

Krippen- und Kita-Plätze sind nach wie vor knapp und heiß begehrt. Doch es werden nicht nur neue Plätze geschaffen. Bauliche Mängel führen jetzt dazu, dass der Evangelische Stadtkirchenverband die Kita Heilig Geist in Vahrenwald zum 31. Juli 2019 schließt.

Susanna Bauch 14.04.2017

Es wird die größte Bombenräumung in der Geschichte Hannovers: Mehrere Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg werden in Vahrenwald unter der Erde vermutet. In unserer Übersicht erfahren Sie das Wichtigste zum Ablauf der Evakuierung am 7. Mai.

21.04.2017

Das Thema Moos hat in der jüngsten Sitzung des Bezirksrats Vahrenwald-List ordentlich Eindruck hinterlassen. Ein Mitarbeiter von Enercity hatte dem Gremium das Konzept der sogenannten City-Trees vorgestellt, mit deren Hilfe die Feinstaubbelastung künftig auch in Vahrenwald sinken könnte.

Susanna Bauch 09.04.2017
Anzeige