Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
St. Joseph weiht neues Forum ein

Mit Festwochenende St. Joseph weiht neues Forum ein

Der Neubau kostete 4,5 Millionen: Jetzt weiht die katholische Gemeinde St. Joseph ihre neue Kita und ein Begegnungszentrum mit einem Festwochenende ein.

Voriger Artikel
Big Band begeistert mit Rolling-Stones-Konzert
Nächster Artikel
Räuber bedrohen Autofahrer

„Funktional gehalten“: Pfarrer Heinrich Plochg (links) und Paul Sander vom Pastoralrat vor dem Forum.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Hannover. Er schraubt die letzten Garderobenhaken an die Wand. Ein paar Regale muss er auch noch aufhängen. „Doch die meiste Arbeit ist gemacht“, sagt Hausmeister Horst Teschner. Das ist auch gut so, schließlich wird das neue Forum der St.-Joseph-Gemeinde am Wochenende mit einem großen Festprogramm eingeweiht.

Der Neubau kostete 4,5 Millionen: Jetzt weiht die katholische Gemeinde St. Joseph ihre neue Kita und ein Begegnungszentrum mit einem Festwochenende ein.

Zur Bildergalerie

Kirchliche Neubauten sind selten geworden, und Millionenprojekte wie das architektonisch anspruchsvolle Begegnungszentrum mit Kita stehen nach dem Bauskandal um den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst schnell unter Luxusverdacht: „Das Forum ist aber kein Repräsentationsprojekt - goldene Wasserhähne gibt es hier nicht“, versichert Paul Sander vom Pastoralrat der katholischen 8000-Seelen-Gemeinde: „Alles hier ist funktional gehalten - und es dient der Gemeinde.“

Der Neubau war nötig geworden, nachdem im maroden Gemeindehaus aus dem Jahr 1956 die Decke eingebrochen war. Dieses wurde abgerissen, und im Juni 2015 setzten die früheren Hannover-96-Kapitäne Steven Cherundolo und Altin Lala als Schirmherren des Neubaus an dieser Stelle den ersten Spatenstich für das 4,5 Millionen Euro teure Forum.

Bistum Hildesheim übernimmt Löwenanteil

Den Löwenanteil der Kosten, gut 2 Millionen Euro, hat das Bistum Hildesheim übernommen. Mehr als 700 000 Euro steuerte die Gemeinde Heiliggeist in Bothfeld bei - es ist die Hälfte aus dem Erlös vom Verkauf der Kita St. Bruder Konrad, deren Erbe gewissermaßen die Kita im Forum antritt. Sponsoren - Gemeindemitglieder oder Brautpaare - konnten für 240 Euro außerdem einen symbolischen Quadratmeter erwerben. Ihre Namen sollen an der Kita-Tür verewigt werden. „Bislang sind 813 Quadratmeter vergeben“, sagt Sander.

Außen gibt es einen Garten mit Zitronenbäumchen und Oliven. Innen viel Glas, viel helles Holz, glänzendes Parkett: Freundlich und offen wirkt der Neubau. Die Wände sind weiß, mit einem ausgeklügelten Beleuchtungskonzept lassen sie sich teils in unterschiedlichen Farben illuminieren. „Vom Altar in der Kirche gibt es eine direkte Blickachse durch das Forum hindurch bis in dessen Garten“, sagt Pfarrer Heinrich Plochg. Kurios: Der modern gehaltene Bau steht in Vahrenwald, während die dazugehörige neugotische Kirche einen Steinwurf entfernt auf der Ostseite der Isernhagener Straße in der List liegt.

Kita ist das Herzstück des Forums

Herzstück des Forums ist die Kita im Erdgeschoss. Sie hat bereits am 1. August den Betrieb aufgenommen: Rund 90 Jungen und Mädchen können hier in vier Gruppen betreut werden, inklusive Inklusions- und Krippengruppe. Im Obergeschoss gibt es eine schmucke Bar und eine großzügige Terrasse, einen Saal mit bis zu 200 Plätzen sowie Gruppen- und Besprechungsräume. Hier sollen Gemeindeveranstaltungen wie Konzerte und Vorträge über die Bühne gehen. Einen Raum soll auch die Caritas für Beratungsgespräche nutzen können. „Es wird aber nicht nur kirchliche Aktivitäten hier geben“, sagt Pfarrer Plochg: „Wenn der Betrieb eingespielt ist, werden die Räume auch Initiativen aus dem Stadtteil offen stehen.“

Eröffnung mit Gemeindefest

Großes Programm :Die katholische 
St.-Joseph-Gemeinde eröffnet das Forum an der Isernhagener Straße 64 mit einem großen Festwochenende: Am kommenden Freitag wird das Gebäude von Propst Martin Tenge eingeweiht, vor geladenen Gästen hält Altbundespräsident Christian Wulff einen Festvortrag.

  • Am Sonnabend spielt um 16 Uhr die Folkband „Three more pints“ vor der Kirche, es gibt Songs in irisch-keltischer Manier.
  • Am Sonntag wird ab 10.30 Uhr ein Festgottesdienst in der Kirche gefeiert. Danach steigt ein Sommerfest mit Kinderspielen und Führungen durchs Forum. Es gibt Musik mit den Dixie Kings, und von 16.30 Uhr an spielt die Royal Party Society.

Von Simon Benne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vahrenwald
So schön ist Vahrenwald

So schön ist Hannover: HAZ.de nimmt Sie mit auf einen Fotostreifzug durch Hannover. Heute: Vahrenwald

Vahrenwald in Zahlen
  • Stadtbezirk : Vahrenwald-List, 2. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 67.620
  • Einwohner je Stadtteil: Vahrenwald (24.036) und List (43.584)
  • Bevölkerungsdichte : 8.216 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30161, 30163, 30165, 30177, 30655
  • Markantes aus der Geschichte: Das Dorf Vahrenwald wurde 1183 erstmals urkundlich als Vorenwalde bekannt, während Hannover bereits 20 Jahre zuvor 1163 als Honovere erwähnt wurde. Der Dorfname Vahrenwald ist wahrscheinlich aus Vor-dem-Wolde (vor dem Walde) abgeleitet.1891 erfolgte die Eingemeindung nach Hannover.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.