Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Vinnhorst Unbekannte rauben 28-Jährigen aus
Hannover Aus den Stadtteilen Vinnhorst Unbekannte rauben 28-Jährigen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 15.10.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Drei Unbekannte haben am Sonnabendmorgen gegen 4 Uhr einen Hannoveraner an der Friedenauer Straße in Vinnhorst überfallen und sind mit dessen Mobiltelefon geflüchtet. Der 28-Jährige war von dem Trio angesprochen und nach Zigaretten gefragt worden. Als er dafür in seine Hosentasche griff, schlug ihn einer der Angreifer zu Boden. Während einer der Komplizen das Smartphone schnappte, trat der dritte Täter dem Mann in die Rippen. Das Trio flüchtete schließlich in eine unbekannte Richtung. Das Opfer wurde leicht verletzt.

Einer der Gesuchten ist circa 28 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und spricht Deutsch mit Akzent. Er trug eine schwarze Jacke sowie ein schwarzes Basecap mit Nike-Emblem. Die beiden Komplizen sind ebenfalls 28 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß und trugen bei dem Überfall dunkle Jacken.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ost unter der Rufnummer (0511) 109-2717 entgegen. 

sp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neuer Kampfmittelverdacht in Hannover: Wegen einer möglichen Bombe im Nordwesten der Stadt müssen am Sonnabend, 19. August, rund 1700 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Betroffen sind die hannoverschen Stadtteile Nordhafen, Vinnhorst und Stöcken sowie Langenhagen-Schulenburg. Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen. 

Tobias Morchner 18.08.2017

Endlich kann die Ortsfeuerwehr Vinnhorst ihr Drehleiterfahrzeug vor Ort unterbringen. Extra dafür hat sie - zu großen Teilen in Eigenregie - eine neue Fahrzeughalle errichtet. Zuvor musste das Fahrzeug stets umständlich in der innerstädtischen Wache am Goethekreisel untergebracht werden.

13.08.2017

In der Grundschule Vinnhorst läuft das Schulprojekt "IcanDo" für Integration und gegen Gewalt. Durch sportliche Aufgaben, die die Schüler nur gemeinsam lösen können, sollen die Teilnehmer lernen, ihren Alltag selbstständig und gewaltfrei zu bestreiten.

30.07.2017
Anzeige