Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Waldhausen Kurios: Dürfen hier nur Bobby-Cars parken?
Hannover Aus den Stadtteilen Waldhausen Kurios: Dürfen hier nur Bobby-Cars parken?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 25.06.2017
Kreative Umwidmung: Das überklebte Schild. Quelle: Michael Zgoll
Anzeige
Hannover

Gelegentlich passiert es, dass die Politik einem Stadtteil Gutes tun will – findige Anwohner aber schon selbst tätig geworden sind: So wie jetzt in der Waldhausenstraße. In der jüngsten Sitzung des Bezirksrats Döhren-Wülfel folgte das Gremium einstimmig einem SPD-Antrag, zwei Parkplatz-Zusatzschilder auf Höhe der Kindertagesstätte Villa Kinderreich zu entfernen. Diese Verkehrszeichen würden darauf verweisen, dass hier nur Einsatzfahrzeuge der Polizei abgestellt werden dürften – was aber unsinnig sei, da es an dieser Stelle schon lange kein Polizeirevier mehr gebe. Somit würden die Schilder zwei Parkplätze blockieren, die doch besser von den Anliegern genutzt werden könnten.

Doch zu diesem Tagesordnungspunkt meldete sich auch Stadtbezirksmanagerin Birte Groenigk zu Wort. Die Verwaltung sei informiert und drauf und dran, die überflüssigen Zusatzschilder abbauen zu lassen.

Beeilen muss sich der Bautrupp der Stadt aber nicht: Das Zusatzschild, das die zwei Parkplätze für die Polizei freisperren sollte, ist bereits überklebt – mit einem roten Bobbycar. Ein Schelm, wer denkt, dass die benachbarte Villa Kinderreich etwas damit zu tun haben könnte ...

Auch wenn der Rat der Stadt Hannover bereits anders entschieden hat: Der Bezirksrat Döhren-Wülfel lässt nicht locker, will die bisherige Ausbauplanung für die Salzburger Straße nicht hinnehmen - genau wie die Anlieger. Die hatten wiederholt kritisiert, dass durch den Umbau viel Parkraum verloren gehe.

Michael Zgoll 01.02.2017

Die Sanitäter der DRK-Rettungswache Zeißstraße haben ab sofort Trostbärchen Tommy an Bord. Das Kuscheltier soll bei Einsätzen helfen, die Kinder zu trösten. „Bei einem Unfall mit Kindern sind die Bärchen sehr hilfreich und wirken beruhigend“, weiß DRK-Wachenleiter Oliver Buntke aus Erfahrung.

16.11.2016

Der Protest gegen die Umgestaltung der Salzbuger Straße hält an. Jetzt fordern die Politiker eine Ortsbegehung in Waldhausen. Nach bisherigen Plänen soll die Straße ohne Beteiligung der Anwohner umgestaltet werden.

Michael Zgoll 03.10.2016
Anzeige