Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
West 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt
Hannover Aus den Stadtteilen West 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 31.07.2011
Quelle: Tim Schaarschmidt (Archiv)
Anzeige
Linden

In der Nacht zum Sonntag gegen 0.05 Uhr hat ein 22-Jähriger mit seinem Audi an der Kreuzung Bardowicker Straße/ Fössestraße (Linden) die Vorfahrt einer 37-jährigen Mazda-Fahrerin missachtet. Bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge ist die 18 Jahre alte Beifahrerin des Audifahrers schwer verletzt worden.

Der 22-Jährige war mit seinem Audi 100 auf der Bardowicker Straße in Richtung Auffahrt Westschnellweg unterwegs gewesen. Beim Überqueren der Kreuzung Bardowicker Straße/ Fössestraße - die Ampelanlage war außer Betrieb - übersah er offensichtlich den Mazda, der von rechts kommenden 37-Jährigen. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde die 18-jährige Beifahrerin im Audi schwer verletzt und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Auch der Unfallverursacher und die Mazda-Fahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu - sie wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 8000 Euro. Während der Unfallaufnahme blieb die Auffahrt zum Westschnellweg bis etwa 1.30 gesperrt.

r.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Schule wird zu Wohnraum: Wenn die Albert-Schweitzer-Schule im kommenden Jahr von Linden-Nord nach Limmer zieht, soll eine Bauherrengemeinschaft in den Gebäudekomplex in der Fröbelstraße einziehen.

28.07.2011

Ein Obstgarten nur für Kinder entsteht zur Zeit auf einem Grundstück des Kleingärtnervereins Nibelungen in Badenstedt. Ab Herbst kann der Nachwuchs aus dem Ort dort Pflanzen, Beeren und Früchte beim Wachsen beobachten.

28.07.2011
West Stromversorgung im 19. Jahrhundert - Auf den Spuren des Elektrizitätswerkes Linden

Als das Städtische Elektrizitätswerk vor mehr als hundert Jahren den Betrieb aufnahm, war Strom ein wahres Luxusgut. Die Initiative Lebensraum Linden will die Geschichte des Werkes aufarbeiten und bittet Einwohner um Unterstützung.

Margret Jans-Lottmann 30.07.2011
Anzeige