Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
40-Jähriger in Hannover mit Spritze verletzt

Ungewöhnliche Attacke 40-Jähriger in Hannover mit Spritze verletzt

Eine äußerst ungewöhnliche Attacke auf einen 40-jährigen Mann beschäftigt seit Freitag die Polizei: Das Opfer wurde von einem bislang unbekannten Täter mit einer Spritze, die an einem Regenschirm befestigt war, verletzt.

Voriger Artikel
Diebe stehlen Hunderte Meter Elektrokabel
Nächster Artikel
Räuber sperren Angestellte in Toilette ein
Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)

Calenberger Neustadt. Der 40-Jährige ging am Freitagnachmittag den Gehweg der Fischerstraße in der Calenberger Neustadt entlang. Dabei passierte er wortlos einen etwa 45 Jahre alten Mann mit Regenschirm. Dieser drehte sich aus bislang nicht nachvollziehbaren Gründen plötzlich um, lief hinter seinem Opfer her, stach ihn mit der Spitze des Regenschirms ins Gesäß und flüchtete. Der Angegriffene spürte einen brennenden Schmerz, konnte aber dennoch die Verfolgung des Regenschirmmannes aufnehmen. Als der Verletzte den Angreifer eingeholt hatte und ihn zur Rede stellte, bemerkte er, dass an der Spitze des Regenschirms eine Spritze befestigt war, in der sich Reste einer Flüssigkeit befanden.

Der 40-Jährige riss dem Unbekannten den Schirm aus der Hand. Der Täter rannte davon. Der Verletzte ging mit dem Schirm ins Friederikenstift und ließ sich dort ambulant behandeln. Die Spritze und der Inhalt werden derzeit ebenfalls untersucht. Unklar ist bislang, ob der Unbekannte seinem Opfer tatsächlich eine Flüssigkeit injiziert hat. Auch ob mit der Spritze möglicherweise Krankheiten wie Hepatitis oder HIV übertragen wurden, soll geprüft werden. Das 40-jährige Opfer zeigt bislang keine Auffälligkeiten.

Der Mann mit dem präparierten Regenschirm ist vermutlich Deutscher, 1,75 Meter groß, schlank und hat sonnengebräunte Haut. Er trug eine dunkle Baseballkappe und hatte ein auffälliges Pflaster auf der rechten Wange. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0511-1093920 zu melden.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Calenberger Neustadt
Foto: Die Polizei hat in der Calenberger Neustadt Handzettel mit der Beschreibung des mutmaßlichen Täters verteilt.

Eine Woche nach der Spritzen-Attacke in Hannover auf einen 40-Jährigen hat die Polizei die Suche nach dem Täter auf den Bereich rund um den Tatort eingegrenzt. Denn nach dem Angriff in der Fischerstraße meldeten sich zahlreiche Anwohner bei den Ermittlern.

mehr
Mehr aus West

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen. mehr

So schön ist Hannover-Linden
So schön ist Hannover-Limmer
Region Hannover