Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Discounter ersetzen kleine Geschäfte in Göttinger Chaussee

Oberricklingen Discounter ersetzen kleine Geschäfte in Göttinger Chaussee

Die Göttinger Chaussee in Hannover-Oberricklingen hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich: Heute ersetzen zunehmend Discounter die kleinen Geschäfte.

Voriger Artikel
Nach Abriss des DGB-Hauses in Hannover entsteht ein Neubau
Nächster Artikel
Ausstellung erzählt vom bäuerlichen Leben in Hannover

Filialen von Ladenketten säumen die Göttinger Chaussee

Quelle: Link

Hannover. Die Göttinger Chaussee in Oberricklingen hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich: Jahrzehnte lang wurde sie als Durchgangsstraße wahrgenommen, die Nahversorgung wurde stiefmütterlich behandelt, das Image als Einkaufsmeile war mäßig. Vor rund vier Jahren wurde der Straßenzug dann architektonisch aufgewertet, etliche Häuser wurden saniert und moderne Ladenlokale in den Erdgeschossen eingerichtet. Derzeit vollzieht sich erneut ein Wandel. Denn während sich in den vergangenen Jahren mehrere große Geschäfte angesiedelt haben, schlossen viele inhabergeführte Läden ihre Türen. Bei den verbliebenen Ladenbesitzern sind diese Filialen der großen Handelsketten aber nicht unbeliebt.

Anja Lewandowski betreibt an der Göttinger Chaussee einen „Hobby-Laden“. Die Discounter sind ihr als Nachbarn durchaus willkommen. „Dadurch kommen noch mehr Kunden“, sagt die Geschäftsfrau. Allerdings gebe es in der Straße grundsätzlich nur wenig Laufkundschaft. Die meisten kauften hier gezielt ein. Ihre Kunden kommen größtenteils aus Oberricklingen und Ricklingen. Durch Mund-zu-Mund-Propaganda, den eigenen Internetauftritt und einen Stand auf der Infa-Messe habe sich der Einzugsbereich inzwischen aber auch auf die westliche Region Hannovers ausgedehnt. Das A und O für den Laden seien dabei wohl die Bastelkurse, meint Lewandowski. Mehrmals in der Woche wird das Geschäft nach Ladenschluss zum Workshop. Dann lernen bis zu zehn Teilnehmer, das Bastelmaterial aus dem Geschäft zu Schmuck und Accessoires zu verarbeiten.

Auch Petra Schöne von „Schöne’s Geschenke Lädchen“ an der Ecke Schnabelstraße bietet ihren Kunden einen Service, den sie in den großen Ladenketten nicht bekommen: „Bei uns gibt es noch den kleinen Plausch zwischendurch.“ Drei Jahre besteht das Geschenkelädchen nun in der Göttinger Chaussee. „Ich habe meinen kleinen festen Kundenstamm und bin zufrieden“, meint Schöne. Allerdings würde sie sich etwas mehr Laufkundschaft in der Straße wünschen.

Ein solcher ist Rolf Günther aus Oberricklingen. Er kennt die Göttinger Chaussee seit mehr als 25 Jahren, von denen er die meisten auch dort gewohnt hat. Er kann sich noch an die vielen kleinen Läden erinnern, die dort einmal ansässig waren – etwa ein Schuster, mehrere Fleischer und Apotheken. „Die Straße hat sich nicht zum Vorteil entwickelt“, meint er. „Der alte gewachsene, dörfliche Kern ist einfach nicht mehr da.“ Dennoch kommt Günther regelmäßig her. Selbst nachdem er in ein anderes Wohnviertel im Stadtteil umgezogen ist, ist er der Göttinger Chaussee treu geblieben. „Ich gebe hier jeden Freitag meinen Lottoschein ab. Dann trifft man sich und klönt miteinander“, sagt Günther. Außer dem persönlichen Kontakt schätzt er das Angebot, darunter vor allem das Brot der Bäckerei Eickmann. Dort ist auch Ulrich Sänger aus Oberricklingen regelmäßig anzutreffen. Er kauft bevorzugt in kleinen, inhabergeführten Läden ein. „Mich stört es, dass es an jeder Ecke einen Discounter geben muss“, sagt er.

Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus West

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen. mehr

So schön ist Hannover-Linden
So schön ist Hannover-Limmer
Region Hannover