Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
West Ein Licht am Ende des Tunnels
Hannover Aus den Stadtteilen West Ein Licht am Ende des Tunnels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 20.08.2013
Michael Dette, baupolitischer Sprecher der Grünen im Stadtrat, am Ausgang des geplanten Radwegs durch das Ihme-Zenrums an der Blumenauer Straße. Quelle: Sonja Steiner
Linden

Der Weg durch das Ihme-Zentrum ist eine perfekte Abkürzung, wenn Radfahrer von Linden in die City kommen wollen. Aber nur wer weiß, dass ein Tunnel durch das Bauwerk führt, traut sich mit dem Fahrrad hinein. Denn noch ist es finster dort, und die scheinbar willkürlich aufgestellten Bauzäune vermitteln den Charme einer Bauruine.

Das soll sich nach Willen der Grünen nun ändern. „Zusammen mit der SPD haben wir die Stadtverwaltung beauftragt, eine Radwegeverbindung von der Altstadt, durch die Calenberger Straße, über die Ida-Arenhold-Brücke und durch das Ihme-Zentrum zur Gartenallee einzurichten und auszuschildern“, erklärt Michael Dette, baupolitischer Sprecher der Grünen Rats-Fraktion bei einer Ortsbesichtigung.

„Es sind ja nur um die 150 Meter, die aber einen großen Gewinn für alle Radfahrer bringen würden“, fährt er fort und weist auf die Ampelanlage an der Blumenauer Straße hin. „Eine Ampel ist vorhanden, man könnte ganz bequem von der Calenberger Straße über die Brücke durch das Ihme-Zentrum direkt nach Linden fahren.“ Dafür sei es nötig, die zurzeit nur notdürftig beleuchtete Strecke im Ihme-Zentrum auf vier Meter zu erweitern. Er hofft auf eine baldige Umsetzung der Baumaßnahmen.

„Dem Antrag wurde im Bauausschuss einstimmig angenommen und ich gehe davon aus, dass der Ausbau des Radweges im Frühjahr, spätestens im Sommer kommenden Jahres stattfindet.“ Zuvor seien aber noch Verhandlungen mit dem Eigentümer nötig. „Das ist ja Privatgrund. Ich glaube aber, dass der Eigentümer nichts dagegen haben wird“, erklärt Dette. „Der Radweg wäre ein Gewinn für alle, auch für den Einzelhandel“, meint der Politiker im Hinblick auf den jüngst von Edeka unterzeichneten Mietvertrag für 1800 Quadratmeter im Erdgeschoss des Ihme-Zentrums (wir berichteten).

Hintergrund für die Bestrebungen, einen besseren Radweg zwischen der Altstadt und dem Stadtteil Linden auszubauen, sind die Pläne der Stadt, den Anteil des Radverkehrs in Hannover von derzeit 19 auf 25 Prozent zu erhöhen.

Sonja Steiner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit viel Charme und Spaß hat der Musiker Richard Howell die Grundschule Ahlem besucht. Eltern und der Förderverein der Schule hatten den Saxophonisten zu einem Jazzworkshop im Rahmen des Musik- und Englischunterrichts eingeladen.

21.11.2012

Bei dem Versuch eine Spielhalle zu überfallen ist ein 16-Jähriger am Montagabend in Mühlenberg festgenommen worden. Der Junge soll bereits Anfang November an einem Überfall auf einen Busfahrer beteiligt gewesen sein.

20.11.2012
West Calenberger Neustadt - Unbekannter überfällt 25-Jährige

Eine 25-jährige Frau ist in der Nacht zum Sonntag hinterrücks überfallen und ausgeraubt worden. Die Polizei fahndet nach dem Täter.

19.11.2012