Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Kindergarten im Badenstädter Carré geplant

Badenstedt Kindergarten im Badenstädter Carré geplant

Im „Badenstedter Carré“ entsteht ein neuer Kindergarten, der bis zu 75 Kita- und Krippenkindern Platz bieten soll. Der Eigentümer des Geschäftszentrums, die Ulmer Mutschler-Gruppe, investiert für die nötigen Umbauten rund 600.000 Euro.

Voriger Artikel
Diebe stehlen Auto von Zeitungsausträger in Hannover
Nächster Artikel
Sartre-Drama beim "Mittwoch: Theater"

Das Obergeschoss im Flügel über dem Drogeriemarkt des „Badenstedter Carrés“ gehört künftig der Kita.

Die Eröffnung der Kita ist für den Herbst geplant. Träger der Einrichtung wird der private Kindergartenbetreiber „Giant Leap“ aus Baden-Württemberg.

Seit 2005 betreibt „Giant Leap“ Kindergärten unter anderem in Stuttgart, München und Nürnberg. Das Unternehmen arbeitet weltanschaulich neutral und setzt in seinen Einrichtungen auf zweisprachige Erziehung in Deutsch und Englisch. „Little Giants“ (kleine Riesen) heißen die Kitas. Im Badenstedter Geschäftszentrum belegt die Einrichtung gut 600 Quadratmeter in einer bislang leer stehenden Etage. Eine Bauvoranfrage der Mutschler-Gruppe hat die Stadt bereits positiv beschieden.

„Mit der endgültigen Baugenehmigung rechnen wir im April. Die Bauarbeiten können dann im Mai starten“, sagte Mutschler-Geschäftsführer Achim Mettang dem Stadt-Anzeiger. Die Planungen für die Kita seien bereits in vollem Gange. Gruppenräume, Sanitäranlagen, Spielräume und eine Küche bekommt die neue Einrichtung. Dort wird auch täglich frisch gekocht. Über die genaue Aufteilung der Altersgruppen wird noch verhandelt. Aber sowohl für Kindergartenkinder bis sechs Jahre als auch für Kleinkinder, die jünger als drei Jahre sind, sollen Betreuungsplätze geschaffen werden.

Eine Besonderheit werden die Außenanlagen. Weil das „Badenstedter Carré“ von Straßen und Parkplätzen umgeben ist, will Mutschler auf dem Dach des Gebäudekomplexes die nötigen Freiflächen schaffen. Auf gut 900 Quadratmetern wird in luftiger Höhe ein Spielplatz mit Klettergerüsten, Sandkasten und Rutsche entstehen. Das Dach wird dafür unter anderem mit einem speziellen Kunststoffboden belegt; Zäune und Glaswände sorgen für die Sicherheit der Kleinen.

Mit der neuen Kita wird die Betreuungslücke im Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt etwas kleiner. Wie berichtet, fehlt es dort an ausreichend Plätzen, obwohl bereits im Ahlemer Holz eine neue Einrichtung vorgesehen ist. Im vergangenen November legte die Stadt dem Bezirksrat eine Statistik vor, wonach die Versorgung mit Kita-Plätzen bis zum Jahr 2010 bei 87 Prozent liegen soll. Dabei lagen zuvor die Prognosen noch bei rund 95 Prozent. Denn der Bedarf nimmt zu, da Baugebiete wie das neue Wohngebiet „An der Gartenbauschule“ ziehen junge Familien an.

Auch für die Mutschler-Gruppe bedeutet der Kindergarten neuen Schwung im Badenstedter Geschäftszentrum. Mit „Giant Leap“ haben die Vermieter einen Mietvertrag über 20 Jahre unterschrieben. Den Eltern kommen die benachbarten Geschäfte und Dienstleister entgegen, meinte Mettang. „Die Kombination passt. Auch die Händler finden den Neuzugang gut“, sagte er. Lange hatte das Ulmer Unternehmen nach Mietern für jene Flächen gesucht, die seit der Eröffnung des Zentrums 2007 leer standen. Viele Monate lang gab es auch Probleme bei der Vermietung der Ladenlokale im Erdgeschoss; inzwischen ist dort kein Geschäft mehr frei. In den oberen Etagen des Carrés sind allerdings gut 1500 Quadratmeter noch immer ungenutzt. Mutschler will vor allem Ärzte als Mieter gewinnen. „Ein Kinderarzt würde sehr gut passen“, sagte Geschäftsführer Mettang.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Krippen-Neubau
In den umgebauten Büroräumen am Badenstedter Carré sollen ab 2012 Kinder der Kita „Little Giants“ spielen können.

Die Bauarbeiten für den privaten Kindergarten „Little Giants“ in Badenstedt verzögern sich erneut um mehrere Monate. Die Eröffnung der Kindertagesstätte wird nicht vor Januar 2012 möglich sein.

mehr
Mehr aus West

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen. mehr

So schön ist Hannover-Linden
So schön ist Hannover-Limmer
Region Hannover