Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
West Mehr Kontrollen auf der Limmerstraße
Hannover Aus den Stadtteilen West Mehr Kontrollen auf der Limmerstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 13.09.2018
Die Limmerstraße ist eine beliebte Einkaufsmeile. Nachts sind dort jedoch häufig Partygänger unterwegs. Quelle: Tim Schaarschmidt
Linden

Lindens Bezirksbürgermeister Rainer-Jörg Grube sieht in der Aufstockung der Kontrollen rund um die Limmerstraße ein erkennbares Bemühen der Stadt um mehr Ruhe und Sicherheit im Stadtbezirk. „Es gab eine erhebliche Verstärkung der Kräfte auf der Limmerstraße und im Umfeld“, sagt Grube.

Der Ordnungsdezernent der Stadt, Axel von der Ohe, hatte in der jüngsten Sitzung des Bezirksrats Linden-Limmer eine Ausweitung der Kontrollen angekündigt. Die Reaktionen darauf fielen jedoch gemischt aus. Vertreter der Linkspartei, der Piraten, der FDP, der Satirepartei Die Partei und Besucher kritisierten insbesondere das Zeitfenster des städtischen Ordnungsdiensts.

Um Lärmbelästigung und Vandalismus von Partygängern und Kioskbesuchern zu minimieren, setzt die Stadt außer eigenen Angestellten einen Sicherheitsdienst ein. Mitarbeiter des städtischen Ordnungsdienstes kontrollieren die Limmerstraße regulär von 8 bis 22  Uhr. In einem Pilotprojekt sollen sie jetzt auch außerhalb der dieser Dienstzeiten eingesetzt werden, also nach 22  Uhr. Die Einsatzorte werden sich dabei „nach der Beschwerdelage“ richten, sagt Stadtsprecher Udo Möller. Ein Fokus liegt dabei auf den Wochenenden.

Zusätzlich patrouilliert seit 2013 ein privater Sicherheitsdienst im Auftrag der Stadt auf der Limmerstraße. Dieser ist in den Sommermonaten in den Nächten von Freitag bis Sonntag sowie vor Feiertagen bis 4  Uhr morgens im Einsatz. Er soll Krachmacher, Vandalen und andere Störenfriede zu ordnungsgemäßem Verhalten anhalten. Die Personalstärke wurde bereits im Mai von einer Streife auf zwei Streifen mit insgesamt vier Mitarbeitern verstärkt. MIt der geplanten Verlängerung der Einsatzzeit der städtischen Ordnungskräfte werden nun also gemeinsame Kontrollgänge möglich.

Von Mario Moers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tschaka-Tschaka-Bumm-Bumm: Trommeln auf kuriosen „Instrumenten“ in Hannovers Fundort für gebrauchte Bauelemente – das hat es bei einem Stompany-Konzert im UJZ Glocksee gegeben. Die Bauteilbörse will solche Events künftig öfter veranstalten.

09.09.2018

Künftige Bewohner beschriften ihre Rohbauten, die im Oktober fertig sein sollen. Nach Plan dürfen die neuen Eigentümer im Juli 2019 in ihre Wohnungen einziehen.

07.09.2018

Nach zehn Jahren ist die Grundschule Stammestraße endlich fertig saniert. Jetzt wurde der Anbau feierlich eröffnet.

10.09.2018