Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Luftschiff muss auf Acker notlanden

Ronnenberg Luftschiff muss auf Acker notlanden

Bei einem Werbeflug fällt der Motor eines Luftschiffes über dem Maschsee aus. Dem Pilot gelingt eine Notlandung auf einem Acker in Lenthe. Alle sechs Insassen überstehen den Zwischenfall unverletzt.

Voriger Artikel
Mordversuch an Polizisten: Hohe Belohnung für Hinweise
Nächster Artikel
38-jährige Radfahrerin in Linden überfallen

Ein Luftschiff musste in Badenstedt notlanden.

Quelle: BERNHARD HERRMANN

Lenthe. Ein Luftschiff musste am Montagvormittag auf einem Acker in der Nähe von Lenthe (Ronnenberg) notlanden. Verletzte hat es nicht gegeben. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war das Luftschiff gegen 08:30 Uhr zu Werbezwecken mit einem Pilot, dem Copilot und vier Passagieren auf dem Messegelände gestartet. Etwa 15 Minuten später kam es in Höhe des Maschsees aus bislang unbekannten Gründen zu einem Motorausfall.

Glück im Unglück hatten die sieben Insassen eines Zeppelins über Hannover: Bei einem Werbeflug fiel der Motor des Luftschiffes über dem Maschsee aus. Dem Pilot gelang eine Notlandung auf einem Acker in Badenstedt. Alle sieben Insassen überstehen den Zwischenfall unverletzt.

Zur Bildergalerie

Das mit Heißluft betriebene Luftschiff trieb nach Westen ab. Die alarmierte Polizei verfolgte den Ballon am Boden mit mehreren Funkstreifenwagen. Um 10.02 Uhr landete der Pilot das Heißluft-Luftschiff auf einem Acker in der Feldmark zwischen der Badenstedter Straße, Kreisstraße 230 und dem Velber Holz östlich der Biogasanlage von Lenthe.

Bei der kontrollierten Notlandung schleifte der Ballon die Gondel etwa 20 Meter weit über den Acker. Dann stürzte die Gondel auf die rechte Seite um. Alle angeschnallten Passagiere und die Piloten konnten sich selbst aus der Gondel befreien und blieben unverletzt.

Technischer Defekt wohl Ursache

Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 3000 Euro. Die Polizei geht derzeit von einem technischen Defekt als Unfallursache aus.

zys/her

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Langenhagen
Foto: Tödlicher Unfall: Der Radfahrer wurde an der Walsroder Straße von einer Stadtbahn erfasst.

Der zweite Bahntote binnen 24 Stunden: Für einen 24-jährigen Radfahrer kam am Montagmorgen jede Hilfe zu spät. Nach Aussage der Polizei überquerte er die Walsroder Straße auf der falschen Seite der Kreuzung – dennoch suchen die Ermittler nun Zeugen.

mehr
Mehr aus West

Das Ihme-Zentrum hat viele Facetten, hinter seiner grauen Kulisse verbergen sich Geschichten aus vergangener Kinderzeit, Heimatliebe und Zukunftsträumen. In unserer multimedialen Reportage nehmen wir Sie mit zu einem interaktiven Besuch vor Ort. So haben Sie das Ihme-Zentrum noch nie gesehen – versprochen. mehr

So schön ist Hannover-Linden
So schön ist Hannover-Limmer
Region Hannover