28°/ 16° Regenschauer

Navigation:
Polizei veröffentlicht Fotos zum Säbel-Mord
Mehr aus West

Davenstedt Polizei veröffentlicht Fotos zum Säbel-Mord

Bei den Ermittlungen zum Säbel-Mord in Davenstedt tritt die Polizei weiter auf der Stelle. Nach dem Mord an dem 54-jährigen Wolfgang Liehs vor zwei Wochen erhoffen sich die Beamten jetzt durch die Veröffentlichung von mehreren Fotos neue Hinweise.

Voriger Artikel
Wie die Kultur den Gipfel erreichte
Nächster Artikel
Jugendliche überfallen 55-Jährigen

Die jetzt veröffentlichten Fotos zeigen unter anderem eine Jacke des getöteten Wolfgang Liehs.

Quelle: Polizei Hannover

Davenstedt. Liehs war vor zwei Wochen im fünften Stock eines Mehrfamilienhauses am Davenstedter Markt 4 mit einem Säbel erstochen aufgefunden worden. Zwar hatten die Ermittler der Mordkommission mit Kontaktpersonen und Nachbarn des Getöteten gesprochen, die erhoffte „heiße Spur" war jedoch nicht dabei. Sicher scheint bisher nur, dass Wolfgang Liehs im Zeitraum zwischen dem 8. und 11. Januar 2012 mit einem Säbel in seiner Wohnung getötet wurde.

Die jetzt veröffentlichten Fotos zeigen den getöteten Wolfgang Liehs sowie eine Jacke, die er wahrscheinlich vor seinem Tod regelmäßig getragen hatte. Durch die Veröffentlichung erhoffen sich die Ermittler neue Hinweise.

Dieses Foto des Opfers hat die Polizei am Freitag veröffentlicht.

In diesem Zusammenhang stellen die Fahnder weiterhin folgende Fragen:

Hat jemand in der Zeit vor dem Auffinden des Getöteten rund um die Wohnanlage Davenstedter Markt verdächtige Beobachtungen gemacht oder verdächtige Personen gesehen? Wer hat Kleidungsgegenstände, die blutverschmutzt waren, gefunden beziehungsweise bei jemandem gesehen? Wer hat das Opfer möglicherweise in Begleitung einer oder mehrerer Personen gesehen? Wer kann Hinweise zu Kontaktpersonen von Wolfgang Liehs geben?

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-5555 entgegen.

dt

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Säbel-Mord
Foto: Auch am Sonntag suchte die Polizei in Davenstedt weiter nach Spuren, die Hinweise auf den Täter geben können.

Zwei Tage nach dem Fund einer Leiche in einer Davenstedter Wohnung hat die Polizei den Toten identifiziert. Weil es nur wenige Informationen zum Opfer gibt, hat die Polizei sogar den kompletten Namen des Getöteten bekannt gegeben.

mehr
Anzeige
So schön ist Hannover-Linden
So schön ist Hannover-Limmer

Region Hannover