Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wettbergen Das ist das neue Programm des Kinderzirkus Giovanni
Hannover Aus den Stadtteilen Wettbergen Das ist das neue Programm des Kinderzirkus Giovanni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 07.05.2017
Superman trifft Nana - natürlich im Zirkus Giovanni. Quelle: Zirkus Giovanni
Anzeige
Hannover

Wettbergen. Kunst und Zirkus vereinen - das ist dem Kinderzirkus Giovanni schon im vergangenen Jahr geglückt. Und auch in diesem Jahr suchten die Nachwuchsartisten wieder ihre Inspiration bei den Kunstwerken des Sprengel-Museums. „Die Kinder haben ihre Favoriten nach Farben, Motiven oder Stimmungen ausgesucht“, sagt Zirkus-Leiterin Brigitte Kumkar. Zusammen mit Kollegin Nina Weger und den jungen Artisten im Alter von fünf bis 23 Jahren wurden diese Stimmungen dann in ein KunstStück im doppelten Wortsinn umgesetzt.

Publikum kann mitmachen

Premiere am 5. Mai

Die Premiere des Programms „KunstStücke Part II“ beginnt am Freitag, 5. Mai, um 16.30 Uhr in der Giovanni-Manege. Das Zelt ist auf der Wiese am Johanneshof, Hohmannshof 10, in Wettbergen aufgebaut. Der Eintritt kostet 10 Euro für Erwachsene, Kinder zahlen 5 Euro. Karten können telefonisch unter 59 09 36 39 bestellt werden. Weitere Vorstellungen sind am 6., 7., 12., 13. und 14. Mai, ebenfalls in Wettbergen. An Himmelfahrt gastiert der Zirkus auf der Wiese am Neuen Rathaus - vier Vorführungen gibt es dort von Donnerstag, 25. Mai, bis Sonntag, 28. Mai. Weitere Informationen unter www.kinderzirkus-giovanni.de.

Bei der neuesten Zirkusproduktion kann das Publikum nicht nur zugucken, sondern sich auch aktiv am Geschehen in der Manege beteiligen. Dabei dreht sich alles um Frau Dix, die aus ihrem Gemälde verschwunden ist - sie gilt es, zusammen mit dem Nachtwächter in den Zirkusnummern wiederzufinden. Die Premiere ist am 5. Mai. „Das wird ein großer Spaß“, verspricht Brigitte Kumkar.

Seit den Herbstferien proben die jungen Artisten bereits für ihren großen Auftritt. Durch die verschwundene Frau Dix wurde die Aufgabe allerdings noch komplexer. „Wir mussten schauen, dass wir einen roten Faden haben, der mit den unterschiedlichen Interpretationen der Kunstobjekte harmoniert“, erklärt Brigitte Kumkar. Da sei es schon praktisch gewesen, dass sich Nina Weger als erfahrene Kinderbuchautorin mit solchen Herausforderungen auskenne. Die Zirkusnummern wurden zum Beispiel von dem Gemälde „Kellner und Garderobenmädchen“ von Max Beckmann, aber auch von den Werken anderer Künstler wie Kurt Schwitters oder Niki de Saint- Phalle inspiriert.

Von Madeleine Buck

Die Polizei hat in Wettbergen zwei Jugendliche festgenommen, die wenige Stunden zuvor einen Kiosk überfallen haben sollen. Die beiden mutmaßlichen Räuber sollen den Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedroht haben, flüchteten allerdings ohne Beute, als dieser mit einer Stange auf sie zuging. 

01.05.2017

Verwaiste Klassenzimmer sind ein Problem, das Robert Kühn nicht hat. Im Gegenteil: Der neue Rektor der Grundschule Wettbergen plagt sich mangels Platz schon jetzt mit Unterrichtscontainern auf seinem Schulhof herum - in den kommenden Sommerferien werden weitere mobile Klassenzimmer aufgestellt.

16.04.2017

Angehende tiermedizinische Fachangestellte haben Grundschülern den richtigen Umgang mit Tieren näher gebracht. Dazu nahmen sie Hunde, Rennmäuse, Meerschweinchen, Hamster und Frettchen in die Grundschule Wettbergen, beantworteten Fragen und versuchten die Schüler für Themen wie den artgerechten Umgang zu sensibilisieren.

28.11.2016
Anzeige