Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Gegen Mitgliederschwund: Schützen spielen jetzt Darts

Wettbergen Gegen Mitgliederschwund: Schützen spielen jetzt Darts

Die Uniformierte Schützengesellschaft (USG) Wettbergen hat wie fast alle Schützenvereine in und um Hannover mit einem Rückgang der Mitgliederzahlen zu kämpfen. Nun geht der Verein neue Wege und baute eine alte Kegelbahn zur Dart-Spielstätte um. Das lockt zahlreiche Neumitglieder an.

Voriger Artikel
Sommerfest: Zehn Jahre Tierschutzverein
Nächster Artikel
Post-Shop-Betreiber in Wettbergen ausgeraubt

Hannover. Die alte Laufrinne ist mit Parkett überdeckt, nur noch die längliche Form des Raumes weist darauf hin, dass hier eigentlich alles mal ganz anders aussah. Sieben Dartscheiben, sogenannte Boards, hängen an der Wand im Keller der Uniformierten Schützengesellschaft (USG) Wettbergen.

„Das war mal die alte Kegelbahn“, erklärt Reinfried Pirkner, Vorsitzender der USG. Die Scheiben sind nach Regeln und Richtlinien angebracht, die auch für die Dart-WM gelten. „Und für Kinder gibt es jetzt Lichtpunktschießen“, sagt Pirkner. 15 Jahre wurde die Kegelbahn in der Deveser Straße nicht benutzt. Dann beschlossen die USG-Schützen, etwas Neues zu wagen: Gemeinsam bauten die Vereinsmitglieder die Kegelbahn um und schafften so einen neuen Raum für das Dartspiel.

Gelohnt hat es sich: „Seit wir mit Dart angefangen haben, hat es 30 Neueintritte gegeben“, sagt Pirkner. In einer Zeit, in der die Vereine Schwierigkeiten hätten, Nachwuchs zu finden, sei das besonders wertvoll. „Wir Schützen müssen einfach neue Wege gehen, versuchen, Kinder einzubeziehen, und neue Schießsportarten anbieten.“ In allen Vereinen würden die Mitglieder immer älter.

In der Spielstätte im Sportpark Wettbergen kann die USG jetzt interne Dart-Meisterschaften oder sogar Liga-Duelle mit anderen Vereinen im Schützenhaus austragen. Dafür hat sich eine eigene Gruppe gegründet. 16 Männer treffen sich zweimal in der Woche zum Training. „Ziel ist es natürlich, in der Liga zu spielen“, erklärt Patrick Schälecke. Eine erste Vereinsmeisterschaft haben die Spieler schon hinter sich. „Die ging bis 3 Uhr morgens“, sagt der Vorstandsvorsitzende lachend. Während er zufrieden auf die umgebaute Kegelbahn blickt, kommen immer mehr Vereinsmitglieder in den Raum.

Etwa 15 Spieler sind regelmäßig bei den Dart-Abenden und dem Training dabei. Auch Sponsoren haben sich bereits gefunden. „Wettbergen hält zusammen, und das Vereinsgefühl besteht hier noch“, sagt Pirkner.

Von Tomma Petersen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wettbergen
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Wettbergen in Zahlen
  • Stadtbezirk : Ricklingen, 6. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 43.422
  • Einwohner je Stadtteil: Bornum (1.363) Mühlenberg (6.582), Oberricklingen (10.327), Ricklingen (12.685) und Wettbergen (12.465)
  • Bevölkerungsdichte : 2.948 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30453, 30457, 30459
  • Markantes aus der Geschichte : Erstmals wurde Wettbergen 1055 erwähnt. Der Name stammt vom altsächsischen Wort Hvat (= scharf) und bedeutet soviel wie Ortschaft am steilen Hang. Der Ort wurde am 1. März 1974 im Zuge der niedersächsischen Kommunalreform nach Hannover eingemeindet.
Region