Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei nimmt zwei jugendliche Kiosk-Räuber fest

Wettbergen Polizei nimmt zwei jugendliche Kiosk-Räuber fest

Die Polizei hat in Wettbergen zwei Jugendliche festgenommen, die wenige Stunden zuvor einen Kiosk überfallen haben sollen. Die beiden mutmaßlichen Räuber sollen den Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedroht haben, flüchteten allerdings ohne Beute, als dieser mit einer Stange auf sie zuging. 

Voriger Artikel
Noch mehr Container für die Grundschule Wettbergen
Nächster Artikel
Das ist das neue Programm des Kinderzirkus Giovanni

Hannover. Die Polizei hat am Freitag in Wettbergen einen 17- und einen 16-Jährigen festgenommen. Die Jugendlichen stehen im Verdacht, kurz zuvor einen Kiosk an der Straße In der Rehre überfallen zu haben. Sie waren ohne Beute wieder geflüchtet.

Die beiden Jugendlichen sollen nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei gegen 22.30 Uhr mit Sturmhauben maskiert den Kiosk betreten und den Mitarbeiter mit Schusswaffen bedroht haben. Das Duo forderte Geld. Als der 19-jährige Verkäufer daraufhin eine Stange nahm und auf die beiden zuging, ergriffen die Jugendlichen die Flucht.

Die Polizei leitete schnell eine Fahndung ein und konnte die mutmaßlichen Räuber wenig später an der Hauptstraße, Ecke In der Rehre, festnehmen. Bei der anschließenden Durchsuchung einer Wohnung stellten die Beamten Beweismaterial, unter anderen eine Schreckschusswaffe, sicher.

sp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wettbergen
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Wettbergen in Zahlen
  • Stadtbezirk : Ricklingen, 6. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 43.422
  • Einwohner je Stadtteil: Bornum (1.363) Mühlenberg (6.582), Oberricklingen (10.327), Ricklingen (12.685) und Wettbergen (12.465)
  • Bevölkerungsdichte : 2.948 Einwohner/km² im Bezirk
  • Postleitzahlen : 30453, 30457, 30459
  • Markantes aus der Geschichte : Erstmals wurde Wettbergen 1055 erwähnt. Der Name stammt vom altsächsischen Wort Hvat (= scharf) und bedeutet soviel wie Ortschaft am steilen Hang. Der Ort wurde am 1. März 1974 im Zuge der niedersächsischen Kommunalreform nach Hannover eingemeindet.
Region