Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wülfel Müll auf verwaistem Grundstück stört Politiker
Hannover Aus den Stadtteilen Wülfel Müll auf verwaistem Grundstück stört Politiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 02.07.2016
Von Michael Zgoll
Verwaist: Zurzeit lagert zumindest kein Müll auf dem Gelände. Quelle: Michael Zgoll
Anzeige
Hannover

Wie die Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen in einer Anfrage an die Stadt anmerkte, ist das Areal, das früher einem Gebrauchtwagenhändler gehörte, seit Jahren ungenutzt. Im Laufe der Zeit sind dort diverse Büsche und Birken in die Höhe geschossen, und immer wieder werden Abfälle aller Art bis hin zu Elektrogroßgeräten abgeladen. Die Verwaltung werde nun Kontakt zu dem Grundstücksbesitzer aufnehmen, versicherte Bezirksratsbetreuerin Gundula Müller.

Das private Unternehmen solle auf den „unbefriedigenden Umstand hingewiesen“ und „zu seinen Absichten zur Nutzung des Grundstücks und zur Bereinigung der Situation befragt“ werden. Die vorsichtigen Formulierungen, die Gundula Müller gegenüber den Bezirksratspolitikern wählte, geben allerdings einen deutlichen Hinweis darauf, dass die Stadt wenig Druckmittel hat, auf eine alternative Nutzung der Brachfläche hinzuwirken. Das zeigte sich auch in den weiteren Ausführungen der Bezirksratsbetreuerin.

Absage an Wohnhausbau

So erteilte sie dem Vorschlag der Grünen, auf dem Grundstück an der Erythropelstraße 63 Wohnhäuser zu bauen, auch gleich in der Sitzung eine Absage. Zunächst einmal sei dieses Gelände laut Bebauungsplan Gewerbegebiet, erklärte sie. Zum anderen komme eine Wohnbebauung auch deshalb nicht in Betracht, weil es in dieser Gegend viel zu laut sei. So ist die Nord-Süd-Trasse der Eisenbahn nur gut 50 Meter entfernt. Außerdem befindet sich auf der anderen Straßenseite der Entsorgungsbetrieb Bufe, der ebenfalls einigen Lärm verursacht und bei Reihenhaus-Nachbarn sicher nicht wohlgelitten wäre.

Eine Stippvisite des Stadt-Anzeigers an der Erythropelstraße ergab, dass die Brache offenbar vor Kurzem aufgeräumt wurde - es fällt dort jedenfalls erheblich weniger Müll ins Auge als in den Wochen zuvor. Doch ob dieser Zustand von Dauer sein wird, muss sich erst noch zeigen.

Die Stiegelmeyerstraße, vielen Verkehrsteilnehmern vom angrenzenden Media-Markt bekannt, befindet sich in einem überaus schlechten Zustand. Die Folge: Straßenerhaltungsmaßnahmen reichen nicht mehr aus, eine Erneuerung ist notwendig.

Michael Zgoll 20.06.2016
Wülfel Bretterbelag wird ausgetauscht - Neue Bohlen für die Holzbrücke

Radlern, die die Brücke entlang der Späten Holzwiesen über die Leine passieren, wird schon länger angst und bange. Doch das soll bald vorbei sein – der Bretterbelag wird ausgetauscht.

20.06.2016

Die Polizei hat am Mittwochvormittag in Wülfel zwei Jugendliche vorläufig festgenommen. Einer von ihnen wird verdächtigt, für mehrere Farbschmierereien verantwortlich zu sein. Die Polizei sucht nach Zeugen und Geschädigten.

01.06.2016
Anzeige