Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wülfel Stiegelmeyerstraße soll grunderneuert werden
Hannover Aus den Stadtteilen Wülfel Stiegelmeyerstraße soll grunderneuert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 20.06.2016
Von Michael Zgoll
Das Pflaster der Stiegelmeyerstraße ist sanierungsbedürftig. Quelle: Michael Zgoll
Anzeige
Hannover

Auf den schlechten Zustand der Stiegelmeyerstraße haben SPD-Politiker des Bezirksrates hingewiesen, nachdem Anwohner sie darauf aufmerksam gemacht hatten. Verwaltungssprecherin Gundula Müller bestätigte in der jüngsten Sitzung des Gremiums, dass der Fahrbahnbelag aus Kopfsteinpflaster marode ist. „Die Stiegelmeyerstraße weist zahlreiche Schäden in Fahrbahn und Nebenanlage auf“, sagte sie. Außer „Verformungen, Längs- und Querunebenheiten“ seien im Pflasterbelag auch „Fehlstellen und Gefügeschäden“ vorhanden.

Sanierungs-Termin bleibt unklar

Bei dieser grundsätzlichen Übereinstimmung in der Diagnose blieb es denn auch in der Sitzung. Zwar erklärte die Bezirksratsbetreuerin, dass die Stiegelmeyerstraße grundsätzlich für eine Grunderneuerung vorgesehen sei, konnte aber keinen Termin nennen. Bis dahin werde die Verwaltung die Verkehrssicherheit sicherstellen. Politiker verschiedener Fraktionen kritisierten, dass diese Auskünfte sehr vage seien, und forderten konkrete Antworten. Auch erwogen einige Bezirksratsmitglieder, die Sanierung aktiv voranzutreiben, indem sie die kleine Wülfeler Straße selbst für eine Grunderneuerung vorschlagen. Müller versprach, der zuständigen Fachverwaltung die Fragen und Anregungen des Gremiums vorzulegen.

Wülfel Bretterbelag wird ausgetauscht - Neue Bohlen für die Holzbrücke

Radlern, die die Brücke entlang der Späten Holzwiesen über die Leine passieren, wird schon länger angst und bange. Doch das soll bald vorbei sein – der Bretterbelag wird ausgetauscht.

20.06.2016

Die Polizei hat am Mittwochvormittag in Wülfel zwei Jugendliche vorläufig festgenommen. Einer von ihnen wird verdächtigt, für mehrere Farbschmierereien verantwortlich zu sein. Die Polizei sucht nach Zeugen und Geschädigten.

01.06.2016

Wer spontan einen Fernseher oder ein Möbelstück kaufen will, steht oft vor dem Problem des Transports. So ging es auch Joseph Botros aus Wülfel. Doch wo andere einen Umstand sehen, sah er eine Marktlücke. Mittlerweile beschäftigt sein Unternehmen Möbel-Taxi zwölf Mitarbeiter in sechs Fahrzeugen.

23.02.2016
Anzeige