Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Zooviertel Festival Impronover lädt zum Improvisationstheather
Hannover Aus den Stadtteilen Zooviertel Festival Impronover lädt zum Improvisationstheather
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 12.02.2017
Das Theaterfestival Impronover findet 2017 im Lister Turm statt. Quelle: Sonja Steiner (Archiv)
Anzeige
Hannover

Die vier öffentlichen Aufführungen beginnen morgen mit der Eröffnungsshow, bei der die Workshopleiter und das Impronover-Team ab 19.30 Uhr ihr Können zeigen. Die zweite Vorstellung des Abends trägt den Titel „Fräulein Meyers Bettgeschichten - Stupid Lovers Bremen“ und beginnt um 21 Uhr. „Abschiedskonzert - ein improvisiertes Stück Musik“ heißt die Vorstellung am Sonnabend, 11. Februar, um 19.30 Uhr. Danach beginnt um 21 Uhr der ImproNana-Cup.

Der Eintritt beträgt pro Person 12 Euro, ermäßigt 9,60 Euro, mit Hannover-Aktiv-Pass 6 Euro. Karten können unter Telefon 16 84 24 02 reserviert werden. Die Show für Schulklassen am Freitagvormittag ist bereits ausverkauft.

Zwei von vier Experten-Workshops sind bereits ausgebucht. Restplätze sind noch für die Workshops „Ein Herz für Käuze - Wie man komische Figuren ernst nimmt“ und „Ein Genre kommt selten allein“ verfügbar. Die Teilnahme kostet 160 Euro inklusive Verpflegung. Weitere Infos unter www.impronover.de.

Kostenlos ist der Workshop „Impro for Teens“, der am Sonnabend von 9 bis 13 Uhr läuft und sich an junge Leute zwischen 14 und 23 Jahren richtet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Auch für geflüchtete Menschen gibt es eine kostenlose Theaterwerkstatt.

Von Christian Link

Am Sonntag werden etwa 15 Bäume entlang der Waldchaussee zwischen Zoo und Steuerndieb in der Eilenriede gefällt. Die 15 Buchen und Eichen, die unmittelbar an der Straße stehen, gefährden die Verkehrssicherheit, wie es in der Ankündigung der Stadt Hannover heißt.

04.02.2017

Wiedersehen in der Adventszeit: 35 Sportler aus dem badischen Durlach haben Familie Träger vom Hotel Elisabetha besucht. Kennengelernt hatten sie sich im Sommer, als die Handballgruppe an den Special Olympics teilnahm.

26.12.2016

Mit der neuen Wahlperiode beginnt im Bezirksrat Mitte eine neue Ära. Klare Mehrheitsverhältnisse gibt es nicht mehr, SPD und Grüne verfügen nicht über genügend Sitze. Und ein Ampel-Bündnis wie im Rat aus SPD, Grünen und FDP ist bisher nicht zustande gekommen. Die größte Überraschung aber ist die Besetzung der Bezirksbürgermeister.

Andreas Schinkel 18.12.2016
Anzeige