Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Zooviertel Zoo fällt für neuen Eingang mehr Bäume als geplant
Hannover Aus den Stadtteilen Zooviertel Zoo fällt für neuen Eingang mehr Bäume als geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 26.02.2017
Von Bernd Haase
Mehr Kahlschlag als gedacht: Die Vorbereitungen zum Umbau des Zoo-Einganges laufen. Quelle: Michael Wallmüller
Anzeige
Hannover

Baumfällarbeiten auf dem Zoogelände haben Naturfreunde irritiert. Die Planungen für das neue Eingangsgebäude hatten eigentlich vorgesehen, den vorhandenen Baumbestand so weit wie möglich zu erhalten und ihn als Gestaltungselement des Vorplatzes zu nutzen. So ganz hat das nicht geklappt. Nach Angaben von Zoo-Geschäftsführer Andreas Casdorff standen eine Eiche und ein Ahorn im Bereich des vorgesehenen Gebäudes. Auch eine Rosskastanie und eine Rotbuche mussten weichen. Eine zweite Eiche ist nicht umgesägt, sondern nach Meyers Hof verpflanzt worden.

„Diese Entscheidung hat sich niemand leicht gemacht“, sagt Casdorff. Sie sei in Zusammenarbeit mit Sachverständigen der Landwirtschaftskammer und des städtischen Grünflächenamtes getroffen worden. Der Zoo werde für die entfernten Bäume an geeigneter Stelle Ersatz pflanzen.

Erhalten bleibt der hässlichste aller Zoobäume, eine absterbende Eiche ohne Krone. Dort lebt mit dem Heldbockkäfer eine vom Aussterben bedrohte und somit streng geschützte Insektenart. „Der Baum wird integraler Bestandteil des neuen Eingangs - sozusagen das erste Gehege, auf das die Besucher treffen“, verspricht Casdorff.

Das Theaterfestival Impronover erlebt an diesem Wochenende die dritte Auflage. Vom 10. bis 12. Februar treffen sich Theaterbegeisterte aus ganz Deutschland, um gemeinsam zu spielen, zu lernen und zu schauen. Der Veranstaltungsort ist diesmal das Stadtteilzentrum Lister Turm an der Walderseestraße 100.

09.02.2017

Am Sonntag werden etwa 15 Bäume entlang der Waldchaussee zwischen Zoo und Steuerndieb in der Eilenriede gefällt. Die 15 Buchen und Eichen, die unmittelbar an der Straße stehen, gefährden die Verkehrssicherheit, wie es in der Ankündigung der Stadt Hannover heißt.

04.02.2017

Wiedersehen in der Adventszeit: 35 Sportler aus dem badischen Durlach haben Familie Träger vom Hotel Elisabetha besucht. Kennengelernt hatten sie sich im Sommer, als die Handballgruppe an den Special Olympics teilnahm.

23.12.2016
Anzeige