Volltextsuche über das Angebot:

6°/ 3° Regenschauer

Navigation:
Nachrichten
Rotgrün setzt sich durch
Die Fraktionen von SPD und Grünen stimmen im Rat für einen schnellen Planungsbeginn für den Neubau der Wilhelm-Stedler-Schule.

Der Rat hat am Dienstagabend endgültig entschieden: Die Wilhelm-Stedler-Schule wird am bisherigen Standort neben dem Rathaus neu gebaut. Die Planungen für das Projekt beginnen bereits im Sommer dieses Jahres, obwohl die Bauarbeiten für den Neubau wohl erst im Jahr 2020 starten können.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Große Mehrheit im Rat
Freie Bahn für die Aufrüstung der Sportanlage an der Ammerke: Der Rat hat beschlossen, dass die Stadt dem 1. FC Germania Egestorf/ Langreder dafür 30.000 Euro Zuschuss gewährt.

Die Stadt Barsinghausen wird dem 1. FC Germania Egestorf/ Langreder 30.000 Euro als Investitionszuschuss gewähren, damit der Verein die Sportanlage an der Ammerke für einen möglichen Regionalligaaufstieg aufrüsten kann. Das hat der Rat der Stadt am Dienstagabend mit großer Mehrheit beschlossen. Lediglich die Bündnisgrünen stimmten gegen den Zuschuss.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Barsinghausen
Auf dieser regionseigenen Wiese soll die Sammelunterkunft entstehen.

Die von der Region Hannover finanzierte Sammelunterkunft für Flüchtlinge kommt nach Kirchdorf. Bürgermeister Marc Lahmann bestätigte Dienstagabend im Rat auch den von der Calenberger Zeitung genannten Standort. Die Unterkunft entsteht auf einer Fläche südlich des Deisterbades an der Einsteinstraße.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Barsinghausen
Gruppenbild mit Schülern und Lehrern: die Gruppe des Hannah-Arendt-Gymnasiums hat viel Spaß bei der Skifreizeit in Radstadt.

Für die wintersportbegeisterten Schüler aus dem fünften, sechsten und siebten Jahrgang des Hannah-Arendt-Gymnasiums hat das zweite Schulhalbjahr gleich mit einem Höhepunkt begonnen: 43 Jungen und Mädchen nahmen an einer einwöchigen Skifreizeit teil, die nach Radstadt in Österreich führte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Barsinghausen
Die Stadt lässt zurzeit die Bushaltestelle auf der Egestorfer Straße in Höhe Spalterhals umbauen.

Die Stadt Barsinghausen profitiert auch in diesem Jahr von der Landesförderung für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Insgesamt rund 85 Millionen Euro stellt das Land Niedersachsen für 213 ÖPNV-Einzelprojekte bereit. Davon fließen rund 180.000 Euro nach Barsinghausen – als Zuschuss für die insgesamt knapp 240.000 Euro teure Grunderneuerung von acht Bushaltestellen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Barsinghausen
Zurzeit geschlossen: der Falkenkeller im Tiefgeschoss der Wilhelm-Stedler-Schule.

Der Falkenkeller als unabhängiger Jugendtreffpunkt steht möglicherweise vor dem Aus. Der Treffpunkt ist seit Monaten so gut wie verwaist. Der Bezirksverband der Falken als offizieller Träger des Jugendcafés denkt über einen Ausstieg aus dem Projekt nach.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Barsinghausen
Bis zu 50 Tauben rasten seit Monaten auf Dächern an der Post- und Schmeidekampstraße. Anwohner sind vom Lärm und Schmutz des Schwarms genervt.

Ein Taubenschwarm sorgt an der Post- und Schmiedekampstraße für Unmut. Seit Monaten rasten die bis zu 50 Tiere auf den dortigen Dächern und lassen insbesondere die Bewohner der oberen Stockwerke oft nicht mehr zur Ruhe kommen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Barsinghausen
Suzanne von Borsody und Guntbert Warns liefern sich im Schauspiel „Der letzte Vorhang“ im Theater am Spalterhals geistreiche und teils urkomische Wortgefechte.

Ein prominent besetztes Zwei-Personen-Stück erwartet das Publikum am Sonnabend, 20. Februar, 20 Uhr, im Theater am Spalterhals. In „Der letzte Vorhang“ liefern sich Suzanne von Borsody und Guntbert Warns auf Einladung des Vereins Calenberger Cultour & Co. einen geistreichen Schlagabtausch.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Barsinghausen
Das Johann-Rosenmüller-Ensemble spielt in der Klosterkirche Barsinghausen.

Rund 150 Musikbegeisterte haben das Konzert in der Klosterkirche genossen, das die Ausstellung „Frauen der Reformation“, ergänzt, die bis Ende des Monats in der Kirche und im Rathaus-Foyer zu sehen ist.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Barsinghausen
Yulia Draginda spielt auf der Siegfried Sauer-Orgel.

Yulia Draginda hat den rund 60 Zuhörern des Konzerts bei Kerzenschein in der St.-Barbara-Kirche ein außergewöhnliches Hörvergnügen bereitet. Ulrich Behler, der die Konzerte organisiert, kündigte sie als eine „Künstlerin von Weltformat“ an.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Interessengemeinschaft gibt Pläne auf
Die Interessengemeinschaft für Kultur und Integration hat die Idee vorerst aufgegeben, das frühere Muuh-Theater als Kulturzentrum und Zentrum für Flüchtlingsarbeit wiederzubeleben.

Die Pläne einer Interessengemeinschaft zur Weiterführung des früheren Muuh-Theaters als Zentrum für Kultur und Flüchtlingsarbeit sind offenbar endgültig gescheitert. „Für eine kleine Gruppe wie uns ist es unmöglich, dieses finanzielle Risiko einzugehen“, sagt Heribert Giegerich, Sprecher der Interessengemeinschaft für Kultur und Integration.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Barsinghausen
Eine Wohnanlage mit Holzmodulen soll in Barsinghausen entstehen - ähnlich der, die an der Steigertahlstraße in Hannover-Linden errichtet wurde.

Der Plan der Region Hannover, eine Sammelunterkunft für bis 328 Flüchtlinge in Barsinghausen zu errichten, wird von Anliegern in Kirchdorf mit Sorge betrachtet. Obwohl der Standort noch nicht bestätigt ist, ist Kirchdorf in der engeren Wahl.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Barsinghausen
doc6obz4kd76601lgf6ol90
Frauen sicherten tagsüber den Brandschutz

Fotostrecke Barsinghausen: Frauen sicherten tagsüber den Brandschutz

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de