Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
200 Zuschauer erleben Leidenschaft

Barsinghausen 200 Zuschauer erleben Leidenschaft

„Leidenschaft“ lautet das Motto der Niedersächsischen Musiktage in diesem Jahr, und mit dem Konzert „Bilder, Töne, Emotionen“ haben die Musiker Faltenradio aus Österreich und der Fotograf Volker Gerling den rund 200 Besuchern im Zechensaal Leidenschaft bewiesen.

Voriger Artikel
Rundtour zeigt Blütenmeer im Herbst
Nächster Artikel
Superintendentin besucht Kirchengemeinden

Matthias Schorn, Alexander Neubauer, Alexander Maurer und Stefan Prommegger sind Faltenradio. Die Solisten der Wiener Philharmonie und der Wiener Symphonie nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch alle Musikrichtungen.

Quelle: Rocktäschel

Barsinghausen. Gerling bezeichnet sich Daumenkinograf. Den Begriff habe er erfunden, damit seine Tätigkeit einen Namen habe. Auf seiner bislang 3500 Kilometer langen Wanderung durch Deutschland überredet er Menschen, sich fotografieren zu lassen. Er benutzt eine alte Nikon F3. „Die ist richtig laut und das irritiert die Menschen, wenn ich sie zehn Sekunden lang mit drei Bildern pro Sekunde ablichte“, erläutert er.

Sobald sie merken, dass er nicht aufgibt, zeigen seine Modelle Reaktionen, und die sind überraschend. Ein junges Paar küsst sich plötzlich, eine Frau in einer Kneipe sich entblößt, eine andere hält schließlich die Hand vor das Objektiv. Gerlings Lieblingsdaumenkino waren zwei Jungen beim Angeln. Die blieben die ganze Zeit regungslos, nur an den sich im Wind bewegenden Gräsern im Hintergrund war zu erkennen, dass es tatsächliche eine Bilderserie war.

Das Ensemble Faltenradio ist in allen Musikstilen Zuhause. Gut müsse Musik sein und leidenschaftlich. Aus welcher Zeit sie stammt, ist egal, und die vier beherrschen alle Stile souverän. Da wird auch mal gejodelt werden. Zu Überraschung der Musik konnte das im Publikum auch jemand und jodelte zurück.

Stadtsparkassenvorstand und Gastgeber Reinhard Meyer hatte nicht zu viel versprochen, als er ein ungewöhnliches, leidenschaftliche Veranstaltung angekündigt hatte. Möglich wurde dies durch die Niesersächsische Sparkassenstiftung und Mitgliedern von Calenberger Cultour & Co.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de