Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
61-Jährige schiebt acht Autos zusammen

Barsinghausen 61-Jährige schiebt acht Autos zusammen

Einen solchen Unfall haben selbst altgediente Polizisten in ihrer Laufbahn noch nicht erlebt: Eine 61-jährige Autofahrerin aus Bad Nenndorf hat am Donnerstagmittag auf dem Rewe-Parkplatz am Reihekamp mit ihrem Mercedes acht geparkte Fahrzeuge gerammt beziehungsweise aufeinander geschoben. Die Unfallursache ist unklar.

Voriger Artikel
AfD gründet zwei neue Stadtverbände
Nächster Artikel
BBI-Leitung: Matthias Bartels folgt auf Wilke

Der Mercedes der 61-jährigen Unfallverursacherin ist vorne und hinten erheblich beschädigt und nicht mehr fahrbereit.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. "Auffahrunfälle mit drei oder vier Beteiligten kommen schon mal vor, aber insgesamt neun Betroffene hatten wir noch nie", sagten die beiden Polizeibeamten, die an der Unfallstelle alle Hände voll zu tun hatten, um sich ein Bild von der Lage zu verschaffen.

Nach ersten Ermittlungen wollte die 61-Jährige gegen 11.55 Uhr einparken, ist dabei möglicherweise von der Bremse abgerutscht und vorwärts auf ein parkendes Auto gefahren, das wiederum gegen zwei weitere Fahrzeuge gedrückt wurde. Dann legte die Frau den Rückwärtsgang ein - warum, ist unklar. Der Mercedes rollte, offenbar mit erheblicher Beschleunigung, auf einer Halbkreisbahn rückwärts,  streifte einen Hyundai und stieß rückwärts gegen einen geparkten Opel Corsa, der wiederum gegen einen Toyota sowie ein zweites Auto geschleudert wurde. Die Unfallfahrerin wechselte, möglicherweise in Panik, ein weiteres Mal den Gang und schoss nun vorwärts über den Parkplatz und gegen ein weiteres Auto. "Dann habe ich den Zündschlüssel gedreht und abgezogen", berichtete der Ehemann der Fahrerin, der auf dem Beifahrersitz gesessen hatte. Warum seine Frau binnen Sekunden mehrfach vor- und zurücksetzte, konnte der Mann den Ermittlern nicht beantworten. Die 61-Jährige wurde mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht. Weitere Verletzte gab es nicht.

Der Unfallschaden ist erheblich und geht offenbar in die Zehntausende: Der Mercedes der 61-Jährigen ist ebenso wie zwei weitere gerammte Autos nicht mehr fahrbereit. Alle drei mussten von Abschleppfahrzeugen abtransportiert werden.

Die meisten der betroffenen Fahrzeugbesitzer reagierten gefasst, aber mit ungläubigem Staunen auf das Szenario, das sich ihnen bei der Rückkehr zu ihren Autos bot. "Ich hörte zweimal kurz hintereinander ein lautes Quietschen mit anschließendem Krachen", berichtete einer der Fahrer, der gerade den Supermarkt verlassen hatte.

Die Polizei kündigte an, dass die 61-Jährige kurzfristig befragt und untersucht werden solle, um den Missbrauch von Alkohol oder Drogen ausschließen zu können.

doc6s35w1461fdp9k874tg

Fotostrecke Barsinghausen: 61-Jährige schiebt acht Autos zusammen

Zur Bildergalerie

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de