Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
800-Jahr-Feier stärkt die Ortsgemeinschaft

Egestorf 800-Jahr-Feier stärkt die Ortsgemeinschaft

Die Egestorfer verstehen das 800-jährige Bestehen ihrer Ortschaft zu feiern – mit vielen unterschiedlichen Festveranstaltungen und Aktionen im Jubiläumsjahr 2016. Mitglieder des Festausschusses "800 Jahre Egestorf" sprechen von einem gelungenen Gemeinschaftsprojekt.

Voriger Artikel
Matthiesen erhält die meisten persönlichen Stimmen
Nächster Artikel
Georg Robra offiziell verabschiedet

Freuen sich über die schöne Aussicht von der DRK-Bank in der Feldmark zwischen Egestorf und Langreder: Almut Delto (von links), Ingrid Pohl, Birgit Dannenbaum und Britta Struß.

Quelle: Frank Hermann

Egestorf. "Unser Konzept geht auf. Es war der richtige Weg, sich für mehrere kleine und auf das ganze Jahr verteilte Feiern zu entscheiden, anstatt eine einzige große Feier auszurichten", sagt Dieter Pohl vom Festausschuss. Auf diese Weise seien viele Vereine, Gruppen und Privatleute einbezogen worden.

"Dadurch entstand auch eine große Vielfalt. Die Egestorfer identifizieren sich noch stärker mit ihrem Ort", erläutert Ausschussmitglied Klaus Detlef Richter unter Hinweis auf die gut besuchten Irish Folk- und Jazzfrühschoppen, Konzerte, Kabarettabende und die Neujahrsbegegnung zu Beginn des Jubiläumsjahres.

Den Abschluss des Festreigens bildet ein zünftiges Oktoberfest am Sonnabend und Sonntag, 15. und 16. Oktober, im Bayern-Zelt auf dem Gelände des Gasthauses Reinecke – mit Musik, Gottesdienst und Katerfrühstück.

Als weiteren Beitrag zur 800-Jahr-Feier haben Sponsoren sechs Ruhebänke für verschiedene Standorte in Egestorf gestiftet. Zu den Sponsoren gehören der DRK-Ortsverein, die Stadtsparkasse Barsinghausen, die Volksbank und die Sparkasse Hannover, das Mandolinen- und Gitarrenorchester sowie die Ortsfeuerwehr.

Mitarbeiter der Barsinghäuser Beschäftigungs-Initiative (BBI) haben die Bänke aus massivem Holz gebaut und aufgestellt – zum Beispiel in der Feldmark zwischen Egestorf und Langreder, am Anger- und am Steinradweg sowie am Ende der Riepenstraße.

Bei einem Besuch der NDR 1-Plattenkiste berichten Mitglieder des Festausschusses live in der Radiosendung am Donnerstag, 6. Oktober, von 12 bis 13 Uhr über die Egestorfer 800-Jahr-Feier. "Für diese Sendung suchen wir noch Tipps für eine geeignete Liederauswahl", betont Klaus Richter, der Vorschläge unter Telefon (0 51 05) 8 25 89 sowie per E-Mail an klaus_richter@800jahre-egestorf-deister.de entgegennimmt.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de