Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
82-jähriger Senior löst große Suchaktion aus

Barsinghausen 82-jähriger Senior löst große Suchaktion aus

Ein 82-jähriger Rentner aus Barsinghausen hat in der Nacht zu Freitag eine große Suchaktion ausgelöst, nachdem er aus einem Pflegeheim in Hemmingen verschwunden war. Zunächst blieb die Suche erfolglos – bis Polizisten den Mann am Freitag an seiner alten Wohnadresse in Barsinghausen antrafen.

Voriger Artikel
Gehweg vor der Post ist eine Stolperfalle
Nächster Artikel
Bürgermeister liest Bullerbachkindern im Wald vor

Polizisten entdeckten den vermissten Senior in dessen alter Wohnung in Barsinghausen.

Quelle: x

Barsinghausen. Offenbar wollte der Senior einfach nur nach Hause: Der 82-Jährige hatte am Donnerstagnachmittag sein neues Pflegeheim in Hemmingen verlassen und sich mit seinem Rollator auf den Weg gemacht. Nachdem der Rentner vermisst wurde, alarmierte das Heim die Rettungskräfte.

Bis in die Morgenstunden am Freitag suchten rund 150 Helfer von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten den verschwundenen Senior. Über dem nördlichen Teil Hemmingens kreiste ein Polizeihubschrauber, um die Suche zu unterstützen – vergebens. Gegen 2.30 Uhr in der Nacht zum Freitag wurde die Suche abgebrochen.

Polizisten machten sich am Freitagmorgen erneut auf die Suche und überprüften die alte Adresse des Seniors in Barsinghausen. Dort öffnete gegen 8.55 Uhr tatsächlich der 82-Jährige die Wohnungstür.

Nach Angaben eines Polizeisprechers geht es dem Mann den Umständen entsprechend gut. Er soll unter einer leichten Demenz leiden und kam deshalb vor wenigen Tagen zur Vollzeitpflege in das Heim nach Hemmingen. Den Weg nach Barsinghausen legte er offenbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurück.

Von Isabel Christian und Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de