Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
96-Ultras pöbeln bei Stadtfest

Barsinghausen 96-Ultras pöbeln bei Stadtfest

Während des Stadtfests in Barsinghausen ist es in der Nacht zu Sonnabend zu Auseinandersetzungen gekommen. Unter anderem haben sich rund 20 Hannover-96-Ultras mit gewaltbereiten Festbesuchern solidarisiert. Sie beschimpften und bepöbelten Polizisten. Eine Straftat liegt nach Polizeiangaben jedoch nicht vor.

Voriger Artikel
Musik, Tanz und Kanonenschüsse läuten das 45. Stadtfest ein
Nächster Artikel
Das Stadtfest zieht am Abend die Massen an

Rund 20 96-Ultras und gewaltbereite Stadtfestbesucher sind in Barsinghausen auf die Polizei losgegangen.

Quelle: Symbolbild

Barsinghausen. Zunächst waren die Einsatzkräfte gegen 2 Uhr in die Glockenstraße gerufen worden, weil sich dort Festbesucher prügelten. Doch noch bevor die Beamten die Schlägerei beenden konnten, mischten sich rund 20 Hannover-96-Ultras ein, beschimpften und bepöbelten die Polizisten und drohten mit Gewaltanwendung.

Um die Ultras und ihre Unterstützer auf Abstand zu halten, wurde auch Reizgas eingesetzt. Nach etwa einer halben Stunde gelang es der Polizei schließlich, die Lage zu beruhigen.

"Dieser Vorfall hat für uns den Ausschlag gegeben, aus Hannover Verstärkung anzufordern", sagt der Barsinghäuser Polizeisprecher Harald Münter. Unter anderem wurden auch weitere Diensthunde mitgebracht. Diese kommen in Barsinghausen oft bei größeren Veranstaltungen zum Einsatz. "Sie schützen und sorgen für Respekt", sagt Münter. 

Gegen die 96-Anhänger, die nach Einschätzung der Polizei auf dem Rückweg vom Auswärtsspiel in Bochum in Barsinghausen Station machten, wird nicht ermittelt. "Sie haben zwar gedroht und gepöbelt, aber keine Straftat begangen."

Insgesamt siebenmal musste die Polizei in der Nacht eingreifen, um Schlägereien zu beenden. "Die Stimmung war allgemein sehr aufgeheizt", sagt Münter. Drei Menschen wurden in Gewahrsam genommen, gegen einen wird wegen Widerstand gegen Polizeibeamte und Körperverletzung ermittelt. Er hatte nach dem Vorfall mit den Ultras einen Polizisten mit der Faust gegen den Kopf geschlagen.

Von Isabel Christian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de