Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
ASB lehrt nun auch Erste Hilfe am Hund

Barsinghausen ASB lehrt nun auch Erste Hilfe am Hund

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) nimmt neue Kurse in sein Ausbildungsprogramm auf: Erstmals wird in Barsinghausen die Erste Hilfe am Hund vermittelt. Von Andreas Kannegiesser Barsinghausen. „Wir freuen uns sehr, dass wir es geschafft haben, dieses außergewöhnliche Angebot nun auch in Barsinghausen zu etablieren“, sagt ASB-Ausbildungsleiter Andreas Weise.

Voriger Artikel
Ampelregelung bleibt länger
Nächster Artikel
24 Stunden lang Schwimmen für den guten Zweck

Ausbilder Helmut Schmidt vermittelt den Kursteilnehmern, wie sie ihren Hunden bei unerwarteten Gesundheitsstörungen wirksam helfen können.

Quelle: ASB

Barsinghausen. Der erste öffentliche Kurs ist für Sonnabend, 30. Juli, in der Zeit von 10 bis 15 Uhr im ASB-Bahnhof Barsinghausen angesetzt. Um bestens vorbereitet zu sein, hat es bereits mit fünf ASB-Ausbildern und deren Hunden einen sogenannten Pilotlehrgang gegeben. ASB-Ausbilder Helmut Schmidt hat seine Qualifikation um den Bereich der Hilfe am Tier erweitert. In dem Pilotlehrgang zeigte Schmidt den Teilnehmern, was sie tun können, wenn sich ihr Vierbeiner die Pfote aufgerissen hat, wenn er etwas Gefährliches verschluckt hat oder wenn das Tier bewusstlos wird. Woran erkennt man Atemstillstand bei Hunden? Wie fühlt man den Puls, wie erkennt man einen Schock, und wie startet man eine Herz-Lungen-Wiederbelebung? Schmidt hat auch als Hundezüchter Erfahrungen, die er anschaulich an die Teilnehmer sowohl im theoretischen als auch im praktischen Teil des Kurses vermittelte.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sm6s0ilp50j9a3fcj1
Immer wieder samstags rollt der Handball

Fotostrecke Barsinghausen: Immer wieder samstags rollt der Handball

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de