Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
AfD tritt mit neun Bewerbern zur Kommunalwahl an

Barsinghausen AfD tritt mit neun Bewerbern zur Kommunalwahl an

Die Alternative für Deutschland (AfD) tritt mit neun Bewerbern zur Kommunalwahl in Barsinghausen an. Der AfD-Ortsverband hat die Wahlvorschläge für die beiden Barsinghäuser Wahlbereiche im Rathaus eingereicht, allerdings fehlen nach Mitteilung der Stadtverwaltung noch die notwendigen Unterstützerunterschriften.

Voriger Artikel
Brennender Baum löst zwei Feuerwehreinsätze aus
Nächster Artikel
Wie können alte Siedlungen für Junge attraktiv werden?

Im Barsinghäuser Rathaus laufen die Vorbereitungen für die Kommunalwahl auf Hochtouren.

Quelle: Archiv

Barsinghausen. Die Verwaltung rechnet damit, dass neben den sechs derzeit im Rat vertretenen Fraktionen und der AfD auch die Piraten zur Kommunalwahl antreten werden. Die Ankündigung, einen Bewerber aufstellen zu wollen, liege vor, sagte Fachdienstleiterin Susanne Zeitz auf Anfrage. Wie die AfD, so benötigen auch die Piraten die Unterschriften von mindestens 30 Unterstützern in jedem Barsinghäuser Wahlbereich, in dem sie antreten möchten.

Die AfD habe fünf Personen für den Wahlbereich  I (Alt-Barsinghausen, Kirchdorf und Teile von Egestorf) nominiert und vier Personen für den Wahlbereich  II (übrige Ortsteile), sagte Zeitz. Die Frist zum Einreichen der Unterstützerunterschriften endet am 25. Juli. Zwei Tage später tagt der Gemeindewahlausschuss, der über die Rechtmäßigkeit aller Wahlvorschläge befinden muss. Unmittelbar darauf wird die Verwaltung die Daten an die Druckerei übermitteln, die die 30 000 benötigten Wahlzettel druckt.

„Der Auftrag war ausgeschrieben, die Druckerei steht schon fest“, berichtete Zeitz. Spätestens am 19. August müssen die Wahlzettel ausgeliefert sein, weil in der vorletzten Augustwoche bereits die Briefwahl startet. Bei der Stadt haben sich in den vergangenen Wochen etliche Bürger gemeldet, die am 11. September als Wahlhelfer agieren möchten. „Es sieht ganz gut aus“, sagte Zeitz. Allerdings seien weitere freiwillige Meldungen willkommen: „Es sind immer noch Löcher zu stopfen“, sagte die für die Wahl verantwortliche Fachdienstleiterin.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sn8vpq0in6197p3odf0
Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Fotostrecke Barsinghausen: Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de