Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
An vielen Schülerfahrrädern fehlt das Licht

Barsinghausen An vielen Schülerfahrrädern fehlt das Licht

Eine Stunde vor Unterrichtsbeginn an der Goetheschule-KGS haben Schulleitung und Polizei mit Unterstützung des Fahrradclubs am Freitag die Beleuchtung an den Fahrrädern der Schüler kontrolliert.

Voriger Artikel
Eine Bühne für die Kunsthandwerker schaffen
Nächster Artikel
Riese zum Stellvertreter von Sander gewählt

Schulleiter René Ehrhardt (von links) und der Kontaktbeamte Uwe Müller kontrollieren das Fahrrad eines KGS-Schülers.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Mit dem Ergebnis: Viele Räder haben eine defekte oder eine mangelhafte Beleuchtung. Schulleiter René Ehrhardt und der Kontaktbeamte Uwe Müller vom Polizeikommissariat Barsinghausen sprechen von einem hohen Sicherheitsrisiko für die Kinder und Jugendlichen.

"Gerade in der dunklen Jahreszeit geht es darum, im Straßenverkehr gesehen zu werden. Dazu gehört in erster Linie eine funktionierende Beleuchtung am Fahrrad. Außerdem sollten die Schüler helle Kleidung tragen, möglichst mit Reflektoren. Das erhöht ebenfalls die Sicherheit", erläutert Ehrhardt.

Verkehrserziehung spiele im Unterrichtsalltag der KGS, insbesondere unter der Regie des Mobilitätsbeauftragten Oliver Growe, eine große Rolle. Daneben sei es wichtig, auch die Eltern mit einzubeziehen.

"Sie sollten unbedingt auf die Verkehrssicherheit der Fahrräder ihrer Kinder achten", sagt der Kontaktbeamte Uwe Müller. Bei Fahrrädern, die gestern mit Mängeln auffielen, erhalten die Schülereltern einen Hinweis der Schule.

"Außerdem überprüfen wir, dass die Mängel beseitigt werden", betont René Ehrhardt.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de