Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Angebrochener Ast ragt in die Fahrbahn hinein

Eckerde Angebrochener Ast ragt in die Fahrbahn hinein

Ein abgeknickter Ast eines großen Baumes hat am Sonnabendabend zu einem Feuerwehreinsatz an der Gehrdener Straße in Eckerde geführt. Der Ast ragte in den Fahrbahnbereich hinein, sodass Gefahr für vorbeifahrende Fahrzeuge bestand. Die Eckerder Feuerwehr forderte die Drehleiter aus Barsinghausen zur Unterstützung an.

Voriger Artikel
Neue Benjeshecke ist Lebensraum und Barriere
Nächster Artikel
Bantorf: Muss eine der Spielhallen weichen?

Vom Korb der Drehleiter aus beseitigen Feuerwehrleute aus Eckerde und Barsinghausen den abgeknickten Ast über der Gehrdener Straße.

Quelle: Feuerwehr

Eckerde. Die Regionsleitstelle alarmierte um 19.43 Uhr die Eckerder Feuerwehr, nachdem die Barsinghäuser Polizei die Gefahrenstelle bereits abgesichert hatte. Nach kurzer Erkundung entschied Einsatzleiter Nils Huschke, bei der Beseitigung des Astes die Unterstützung der Barsinghäuser Schwerpunktfeuerwehr in Anspruch zu nehmen. Vom Korb der Drehleiter aus wurde der angebrochene Ast abgesägt. Nach Mitteilung der Feuerwehr musste die Gehrdener Straße während des Einsatzes für kurze Zeit voll gesperrt werden. An dem Einsatz waren insgesamt 18 Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen beteiligt.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de