Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Drei Autos aufeinandergefahren

Bantorf/ Kirchdorf Drei Autos aufeinandergefahren

Auf der Bundesstraße 65 in Bantorf sind am Freitagnachmittag drei Autos aufeinandergefahren. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ist bei dem Unfall niemend verletzt worden. Auf der Landstraße in Kirchdorf ist am späten Freitagabend ein Auto ins Schleudern geraten und gegen eine Hauswand geprallt.

Voriger Artikel
Zehnjährige Radfahrerin von Auto angefahren
Nächster Artikel
Einbrecher in der Astrid-Lindgren-Schule

Die Barsinghäuser Polizei musste am Freitag zwei Verkehrsunfälle in Bantorf und Kirchdorf aufnehmen.

Quelle: Archiv

Bantorf/ Kirchdorf. Der Auffahrunfall in Bantorf ereignete sich gegen 16.30 Uhr in Höhe der Brücke der Autobahn 2. Laut Polizei konnte eine 43-jährige Barsinghäuserin an einem Stauende auf regennasser Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig bremsen. Sie fuhr mit ihrem Toyota auf den vor ihr haltenden Renault einer 67-jährigen Frau aus Bad Nenndorf auf. Der Renault wurde durch den Aufprall nach vorne geschleudert und auf den VW eines 32 Jahre alten Mannes aus Minden aufgeschoben. Die Polizei schätzt den Schaden an den drei Fahrzeugen auf insgesamt rund 3100 Euro.

Der Unfall in Kirchdorf ist nach Mitteilung der Polizei offenbar auf überhöhte Geschwindigkeit zurückzuführen. Gegen 23.30 Uhr geriet ein 19 Jahre alter Mann aus Seelze mit seinem VW auf der Landstraße ins Schleudern. Das Auto drehte sich und rutschte anschließend gegen eine Hauswand. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 6000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Abgas-Affäre

Die Sorge um ihren Job treibt derzeit 900 Zeitarbeiter im hannoverschen VW-Werk um. Grund ist die Befürchtung, der Abgas-Skandal bei Volkswagen könne sich auf das Image und das Geschäft des Konzerns auswirken. Dabei hatte VW die Leiharbeiter zur Produktion von T5 und T6 gerade erst eingestellt.

mehr
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de