Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ausschuss lässt Chronik von 1966 nachdrucken

Egestorf Ausschuss lässt Chronik von 1966 nachdrucken

Als Dokument der Egestorfer Zeitgeschichte lässt der Festausschuss für die 800-Jahr-Feier einen Neudruck der Ortschronik von 1966 auflegen. Das rund 100 Seiten starke Heft bildet die Originalchronik zum 750-jährigen Bestehen der Ortschaft ab – erschienen vor einem halben Jahrhundert.

Voriger Artikel
B65: Bahnübergang bleibt fünf Tage gesperrt
Nächster Artikel
Auch Barsinghäuser Kernstadt wird zum Nadelöhr

Sie präsentieren den Nachdruck der Egestorfer Ortschronik von 1966: Klaus Delto (von links), Georg Robra, Dieter Pohl und Klaus D. Richter.

Quelle: Frank Hermann

Egestorf. Diese historische Schrift diente unter anderem als Arbeitsgrundlage für die neue und erweiterte Chronik zum 800-jährigen Jubiläum Egestorfs. "Allerdings war das Werk von 1966 auch nicht unumstritten. Es gibt einige unkommentierte Passagen im Buch zur 750-Jahr-Feier, die von Zeitzeugen aus dem Kaiserreich und der Nazi-Diktatur stammen. Dadurch entstand seinerzeit der Eindruck, es habe keine kritische Aufarbeitung der Vergangenheit gegeben", erläutert Klaus D. Richter vom Festausschuss.

Davon zeugt auch die ebenfalls beigefügte Kopie eines Zeitungsartikels aus der damaligen Hannoverschen Presse. Der Bericht vom August 1966 befasst sich mit dem "Ärger um Jubiläumsschrift aus einem Deisterdorf".

Nach einigen Überlegungen habe sich der Festausschuss dazu entschlossen, die 50 Jahre alte Schrift in einem Nachdruck erneut zu veröffentlichen. "Allerdings ergänzt um eine kritische Vorbemerkung. Diese Erläuterungen sollen dazu beitragen, die Chronik von 1966 aus heutiger Sicht einzuordnen. Ansonsten haben wir an dem Original keine Veränderungen vorgenommen", betont Ausschussmitglied Klaus Delto.

Der Nachdruck "750 Jahre Egestorf" erscheint in einer Auflage von 200 Exemplaren, kostet 7,50 Euro und ist ab 10. September erhältlich im Blumenfachgeschäft Casa Flora, im Gartenfachgeschäft Bolze sowie im Bücherhaus am Thie.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de