Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Ausstellung: Ein Rausch von Farben und Formen

Barsinghausen Ausstellung: Ein Rausch von Farben und Formen

Surreal anmutende Fantasiewelten breiten sich auf den Bildern von Silke Dittert aus – ein Rausch von Farben und Formen, der zumeist eine große Dynamik ausstrahlt. Silke Dittert präsentiert seit Sonntag eine Auswahl ihrer Gemälde im Petrusgemeindehaus am Langenäcker.

Voriger Artikel
DRK und NFV suchen den Blutspendemeister
Nächster Artikel
Auch Familie Struß muss Rücklagen angreifen

Silke Dittert stellt ihre ausdrucksstarken Bilder in der Petrusgemeinde aus.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. "Meine Bilder entstehen immer erst in meiner eigenen Fantasie. Und das, was ich in meiner Fantasie sehe, das bringe ich dann mit Farbe auf Leinwand und auf Papier", erläuterte die 47-Jährige am Sonntag bei der Ausstellungseröffnung.

Geboren und aufgewachsen in Diepholz, lebt Silke Dittert mittlerweile im sozialpsychiatrischen Zentrum des Petrushofes. Schon in früher Kindheit wurde bei ihr das Asperger-Syndrom festgestellt. Bei diesem Syndrom handelt es sich um eine eher milde Autismus-Variante.

Silke Dittert sammelte künstlerische Erfahrungen nicht allein in der Malerei, sondern auch beim Töpfern sowie bei Speckstein- und Holzarbeiten. Bereits vor rund vier Jahren stellte die Neu-Barsinghäuserin einige Bilder im Kulturtreff Plantage in Hannover-Badenstedt aus, 2015 folgte eine Bilder- und Skulpturenausstellung in ihrer Geburtsstadt Diepholz. Bei der psychoanalytischen Kunsttherapeutin Josephin Lorenz in Hannover absolvierte Silke Dittert im Jahr 2014 eine Maltherapie.

"Die Malerei ist für mich eine große Freude und tut mir gut. Es ist schön zu sehen, wie ein Bild nach und nach fertig wird", sagte die Hobbykünstlerin.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de