Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
B65: Autofahrer missachten die Absperrungen

Bantorf/Wichtringhausen B65: Autofahrer missachten die Absperrungen

Günstige Witterung, keine Überraschungen und Verkehrsprobleme, die sich im Rahmen halten – die Bauarbeiten an der Bundesstraße 65 verlaufen nach Aussage der Landesstraßenbaubehörde nach Plan. Und auch der Großteil der Autofahrer scheint sich mit den Baumaßnahmen und den Umleitungsstrecken arrangiert zu haben.

Voriger Artikel
Betrunkener Autofahrer gleich zweimal am Steuer erwischt
Nächster Artikel
Else rockt im ASB-Bahnhof

Eine Asphaltfräse trägt zwölf Zentimeter der alten Asphaltdecke ab. Die zerkleinerte Deckschicht landet auf einem Kipplaster. Während eine Fräse von der Landwehrstraße in Richtung Osten unterwegs ist (im Bild), kommt ihr eine zweite Fräse von der Autobahnbrücke entgegen.

Quelle: Mirko Haendel

Bantorf/Wichtringhausen. „Wir hatten zwar bisher sehr durchwachsenes Wetter, doch hat das die Arbeiten nicht verzögert. Jetzt soll das Wetter besser werden, und ich bin sehr optimistisch, dass wir den zweiten Bauabschnitt bis kommenden Sonntag abschließen können“, sagt Thomas Kempf von der Landesstraßenbaubehörde.

Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt – dem Bereich der B 65 zwischen Dieselstraße und Ortseingang Wichtringhausen – seien nahezu abgeschlossen. „Wir werden in den nächsten Tagen noch Markierungen auftragen. Dafür muss es allerdings trocken sein“, erklärt der Projektleiter. Seit Montag sind zwei Asphaltfräsen, die sich aufeinander zubewegen und die alte Asphaltdecke zwölf Zentimeter tief abtragen, zwischen der Autobahnanschlussstelle Bad Nenndorf auf Barsinghäuser Seite und der Landwehrstraße (B 442) auf Nenndorfer Seite im Einsatz. Der abgetragene, zerkleinerte Asphalt wird mit großen Kipplastern abgefahren, ein Tank- und Reinigungsfahrzeug kühlt mit Wasser das Fräsband der Asphaltfräse und bindet anschließend den liegengebliebenen Asphaltstaub.

„Die Bauarbeiten gehen auch hier problemlos vonstatten, allerdings scheinen nicht alle Verkehrsteilnehmer die Umleitungen zu akzeptieren“, sagt Kempf. Zahlreiche Autos und sogar Lastwagen umfahren – aus Bantof kommend – die Absperrungen und müssten dann direkt vor der Baustelle wieder wenden, berichtet der Projektleiter. Auf der Nenndorfer Seite gestaltete sich der erste Tag der Sperrung chaotischer. Neben mehreren Unfällen auf der A 2, die das Verkehrsaufkommen auf den Umleitungsstrecken noch verstärkten, sorgte dabei insbesondere eine weitere Umleitung zum Einkaufspark bei Waltringhausen bei Autofahrern für Verwirrung.

Peter Jeinsen, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes des Polizeikommissariats Barsinghausen, betont, dass es seit Montag, dem ersten Tag der Sperrung der B 65 am Bantorfer Brink (L 391), zu keinen ernsthaften Verkehrsproblemen auf der Barsinghäuser Seite gekommen sei. „Es läuft alles wie erwartet – keine Auffälligkeiten, keine Probleme.“ In der Vorwoche habe die Polizei 50 gebührenpflichtige Verwarnungen gegen Verkehrsteilnehmer aussprechen müssen, die sich nicht an die Absperrungen gehalten hatten. „Das passiert jetzt aber deutlich seltener“, sagt Jeinsen, „doch wir behalten das im Auge“. Zur Kontrolle des Verkehrs werde seit einigen Tagen eine Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Garbsen eingesetzt.

Sollten die Bauarbeiten an der Bundestraße auch weiterhin planmäßig verlaufen, dann beginnt am Montag, 16. Oktober, der dritte Bauabschnitt. Die B 65 wird dann zwischen der Wichmarstraße in Wichtringhausen und der L 392 (Rehrbrinkstraße) gesperrt. Die Umleitung verläuft in Richtung Minden über die L 392 zur Anschlussstelle Wunstorf-Kolenfeld und über die A 2 bis zur Anschlussstelle Bad Nenndorf. In die entgegengesetzte Richtung müssen Autofahrer den Umweg über den Bantorfer Brink (L 391) und die Rehrbrinkstraße (L 392) nehmen. Die Heerstraße in Winninghausen wird in Richtung Norden zur Sackgasse. Dieser Bauabschnitt soll bis zum 26. Oktober beendet sein, anschließend folgt der letzte Abschnitt. Dafür wird die B 65 zwischen Bantorfer Brink und Dieselstraße voraussichtlich bis 6. November gesperrt.

doc6x2golj4v4n1j9pz6kk5

Fotostrecke Barsinghausen: B65: Autofahrer missachten die Absperrungen

Zur Bildergalerie

Von Mirko Haendel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de