Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Bahnübergang bleibt fünf Tage lang gesperrt

Egestorf/ Wennigsen Bahnübergang bleibt fünf Tage lang gesperrt

Die Deutsche Bahn AG lässt den Bahnübergang an der Wennigser Straße in Egestorf erneuern. Die Bauarbeiten machen eine Vollsperrung vom 11. bis zum 16. November notwendig und führen zu erheblichen Beeinträchtigungen im Schienen- und Straßenverkehr: Für Autos und Busse gelten weiträumige Umleitungsregelungen.

Voriger Artikel
Der Deister sollte nicht betreten werden
Nächster Artikel
Mountainbiker sammeln Müll im Wald

Am Dienstag war der Bahnübergang an der Wennigser Straße nur wegen des Wintereinbruchs vorübergehend gesperrt. Ab Freitag wird der Übergang vollständig erneuert und bleibt dann fünf Tage geschlossen.

Egestorf/ Wennigsen. Für Autos ist der Übergang von Freitagmorgen, 8 Uhr, bis Mittwochmorgen, 6 Uhr, gesperrt. S-Bahnen können in der Zeit von Freitagabend, 22.45 Uhr, bis Montagmorgen, 0.45 Uhr, zwischen Wennigsen und Barsinghausen nicht fahren. Die Bahn richtet in dieser Zeit einen Schienenersatzverkehr zwischen Barsinghausen und Wennigsen ein.

Eigentlich hätte die Bahn oder das von ihr beauftragte Bauunternehmen gemäß verkehrsbehördlicher Anordnung rechtzeitig auf die Bauarbeiten hinweisen müssen, wie die städtische Fachdienstleiterin Julia Manegold betont. Statt dessen ist die anstehende Sperrung am Dienstag erst durch einen Hinweis der Regiobus-Gesellschaft im Zusammenhang mit den Umleitungsregelungen bekanntgeworden. Die Bahn gibt nur auf ihrer Internetseite bauarbeiten.bahn.de Informationen zu Verspätungen und dem Schienenersatzverkehr.

Von der Sperrung besonders betroffen ist die Buslinie 540: Vom 11. bis 16. November fahren die Busse laut Mitteilung von Regiobus zwischen den Haltestellen Wennigsen/Bahnhof und Egestorf/Bahnhof eine weite Umleitung über Degersen, Redderse und Langreder. Alle Haltestellen zwischen den Bahnhöfen Wennigsen und Egestorf entfallen in dieser Zeit in beiden Richtungen. Die Regiobuslinie 562 entfällt am Sonnabend und Sonntag, 12. und 13. November, verkehrt aber an den folgenden Werktagen gemäß Fahrplan. Regiobus verweist darauf, dass erhebliche Fahrzeitverlängerungen möglich sind und Anschlüsse nicht garantiert werden können. Das Gleiche gilt auch für den Schienenersatzverkehr.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sm6s0ilp50j9a3fcj1
Immer wieder samstags rollt der Handball

Fotostrecke Barsinghausen: Immer wieder samstags rollt der Handball

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de