Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
96-Benefizspiel für die Robert-Enke-Stiftung

Barsinghausen 96-Benefizspiel für die Robert-Enke-Stiftung

Das Benefizspiel der Fußball-Bundesligamannschaft Hannover 96 gegen den Oberligisten 1. FC Germania Egestorf/Langreder zugunsten der Robert-Enke-Stiftung (RES) wird am Mittwoch um 18 Uhr im August-Wenzel-Stadion, Kirchdorfer Straße 15, angepfiffen.

Voriger Artikel
Die beliebteste Party in der Region
Nächster Artikel
Stadtfest war eine Attraktion

Teresa Enke, Vorstandsvorsitzende der Robert-Enke-Stiftung, dankt den beiden Vereinen, dass sie mit dem Spiel am Mittwoch die Arbeit der Stiftung unterstützen. Sie hofft auf viele Zuschauer. 

Quelle: zur Nieden (Archiv)

Barsinghausen. RES-Vorstandsvorsitzende Teresa Enke ist den beiden Vereinen sowie Martin Kind und 96-Cheftrainer Michael Frontzeck dankbar dafür, dass sie die Arbeit der Stiftung nicht nur finanziell, sondern auch in der öffentlichen Wahrnehmung unterstützen. „Robert ist nach wie vor präsent bei den Menschen in der Region Hannover“, sagt sie.

Die Robert-Enke-Stiftung fördert seit ihrer Gründung im Jahr 2010 Maßnahmen und Initiativen, die der Aufklärung, Erforschung und Behandlung der Krankheit Depression sowie von Kinder-Herzkrankheiten dienen. So ist die RES entscheidender Förderer des Referats „Sportpsychiatrie/-psychotherapie“. Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde sowie dem Universitätsklinikum Aachen ist es gelungen, ein Netzwerk von Psychiatern und Psychotherapeuten aufzubauen. Dafür erhielten die drei Träger die Auszeichnung „Ausgewählter Ort 2012“, ein Wettbewerb der Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ und der Deutschen Bank.

„Aktiv aus dem Stimmungstief“ ist ein weiteres von zahlreichen Projekten der RES: Psychiater der in der MHH ansässigen Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie sowie Sportwissenschaftler der Universität Würzburg/Marburg entwickelten ein Trainingsprogramm für depressiv erkrankte Menschen, die zuvor kaum oder keinerlei sportliche Erfahrung vorzuweisen hatten.

Im Bereich der Kinder-Herzkrankheiten besteht das Ziel der Stiftung darin, durch Pilotprojekte strukturelle Verbesserungen aufzuzeigen. Dazu gehört die finanzielle Unterstützung einer Psychologenstelle in der MHH, die Hilfe für Familienmitglieder oder die ganze Familie anbieten.

Beim Benefiz-Spiel im vergangenen Jahr wurde für die Robert-Enke-Stiftung ein Reinerlös von rund 25 000 Euro erzielt. Karten gibt es in der HAZ/NP-Geschäftsstelle, Marktstraße 10. Ein Sitzplatz kostet 16 Euro, ein Stehplatz 10 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6smokwqhpdezd4mberm
Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de