Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt hebt Sperrung der Bahnhofstraße wieder auf

Barsinghausen Stadt hebt Sperrung der Bahnhofstraße wieder auf

Kommando zurück: Rund zwei Wochen nach Beginn der Vollsperrung der Bahnhofstraße wegen der Großbaustelle auf dem früheren Kaiserhofgelände ist diese Verkehrsregelung revidiert: Ab sofort ist die Straße wieder für Autos freigegeben.

Voriger Artikel
DRK-Kleidershop braucht mehr Platz
Nächster Artikel
Gewerbegebiete: Grabungen nach neuen Funden

Auf der Bahnhofstraße rollt der Verkehr wieder ungehindert an der Großbaustelle für das Alten- und Pflegeheim vorbei. Der Fußweg wird weiterhin mit Baken auf der Westseite der Fahrbahn abgegrenzt.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. Die Entscheidung hat die Stadtverwaltung als Untere Straßenverkehrsbehörde nach Rücksprache mit der Polizei getroffen. Die Verkehrssituation an der Bahnhofstraße sei permanent überwacht und neu bewertet worden, teilte die Verwaltung gestern mit. Auch Bürgermeister Marc Lahmann war einbezogen. „Ich habe an der Stelle überhaupt keine Probleme gesehen“, sagt der Verwaltungschef. Den Ausschlag habe dann ein weiteres Gespräch mit der Polizei gegeben.

Ursprünglich hatten Stadtverwaltung und Polizei die auf mehr als ein Jahr angelegte Vollsperrung mit der Sorge um die Sicherheit der Fußgänger begründet. Für die Fußgänger bestehe aber keine Gefahr, sagt Lahmann. „Uns war ein stärkerer Baustellenverkehr angekündigt worden.“

Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass die jetzt getroffene Entscheidung von Dauer sein wird. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Verkehrsregelung nochmals geändert wird“, sagt Lahmann. Der sogenannte Fußgänger-Notweg - der mit Baken auf der Westseite der Fahrbahn abgeteilt ist - bleibt laut Verwaltung ebenso erhalten wie die Verkehrsführung über die Parkplätze auf der Ostseite der Bahnhofstraße. Die Sperrung war bei vielen Barsinghäuser Autofahrern höchst umstritten. „Es gab kritische Nachfragen von Bürgern, die das nicht verstanden haben“, bestätigt Lahmann. Immer wieder hatten Autofahrer die Sperrschilder auch einfach ignoriert, statt die beschilderte Umleitung zu nutzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de