Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Städtepartner feiern ein Freundschaftsfest

Barsinghausen Städtepartner feiern ein Freundschaftsfest

Barsinghausen wird am Himmelfahrtswochenende zu einem Treffpunkt europäischer Freunde: Voraussichtlich rund 150 Besucher aus den Partnerstädten Mont-Saint-Aignan (Frankreich) und Brzeg Dolny (Polen) kommen an den Deister, um gemeinsam mit ihren Gastgebern zu feiern.

Voriger Artikel
TSV-Vorstand soll Informationen liefern
Nächster Artikel
Spende unterstützt Projekte für Flüchtlinge

Bürgermeister Marc Lahmann (von links), Vereinsvorsitzender Thorsten Franz und Stadtsprecher Andreas Schröter bereiten das Partnerschaftsfest vom 5. bis 8. Mai vor.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Seit 50 Jahren besteht die Partnerschaft mit Mont-Saint-Aignan, vor 15 Jahren schloss die Deisterstadt ein weiteres Abkommen im Sinne der europäischen Verständigung mit Brzeg Dolny. "Zwei Anlässe, die wir mit unseren Freunden gebührend feiern wollen", sagt Thorsten Franz, Vorsitzender des Vereins für Städtepartnerschaften und europäische Kontakte.

Darüber hinaus pflegt die Deisterstadt zwei weitere Städtepartnerschaften – mit dem sächsischen Wurzen seit 1990 sowie mit dem ukrainischen Kovel seit 2008. Auch aus diesen beiden Städten wollen Gäste zum Feiern vom 5. bis zum 8. Mai nach Barsinghausen kommen.

Zum Festprogramm gehört insbesondere ein internationaler Markt am Sonnabend, 7. Mai, von 10 bis 14 Uhr rund um den Thie. "Dort gibt es viele landestypische Spezialitäten aus unseren Partnerstädten sowie Musik und Tanz", kündigt Thorsten Franz an. Abends treffen sich rund 200 geladene Gäste zu einem offiziellen Festakt im Zechensaal.

Eine Podiumsdiskussion mit Vertretern aller fünf Partnerstädte sowie mit den Europaabgeordneten Gesine Meißner und Bernd Lange befasst sich am Freitag, 6. Mai, ab 18 Uhr mit dem Thema "Wohin steuert Europa?". Außerdem treffen sich vier Jugendmannschaften aus Mont-Saint-Aignan, Brzeg Dolny und Barsinghausen am 6. und 7. Mai zu einem internationalen Fußballturnier auf dem Sportplatz in Langreder.

"Begegnungen zwischen Jugendlichen haben eine große Bedeutung für die Völkerverständigung", erläutert Bürgermeister Marc Lahmann. Europaverein und Stadt bereiten das Fest gemeinsam vor.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de