Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
45 Gruppen machen beim Benefiz-Schwimmen mit

Barsinghausen 45 Gruppen machen beim Benefiz-Schwimmen mit

Pünktlich um 13 Uhr erklang am Sonnabend die Schlusssirene und die letzten Schwimmer kletterten im Deisterbad aus dem Wasser – genau 24 Stunden, nachdem Bürgermeister Marc Lahmann das Startsignal für diese Rund-um-die-Uhr-Staffel zugunsten des Lehrschwimmbeckens (LSB) gegeben hatte.

Voriger Artikel
Elf Männer gründeten 1946 die Golterner SPD
Nächster Artikel
Landringhäuser feiern mit ihrer Feuerwehr

Große und kleine Schwimmer gehen für die gute Sache ins Wasser.

Quelle: Frank Hermann

Kirchdorf. Zwischen Start- und Schlusspfiff nahmen 45 verschiedene Gruppen, Familien und Einzelstarter an diesem Benefiz-Wettbewerb teil. "Damit haben nahezu 450 Schwimmer vom Kindes- bis zum Seniorenalter mitgemacht. Eine tolle Sache, die für den Zusammenhalt der Barsinghäuser steht", erläutert Wolfgang Meier, Vorsitzender des privaten LSB-Trägervereins.

Neben Grundschülern, Feuerwehrleuten, Fußballern, Mitgliedern der Siedlergemeinschaft und der DLRG sowie Trainingsgruppen des SCB und des TSV zogen auch vier Leistungsschwimmer aus Garbsen ihre Bahnen im Deisterbad. "Sie haben ganz spontan ihr Training hierher verlegt und sind jeweils etwa 5000 Meter innerhalb einer Stunde geschwommen", sagt Meier.

Nach Abschluss des 24-Stundenschwimmens schätzt der Vorsitzende die zurückgelegte Gesamtdistanz aller Schwimmer auf etwa 70 Kilometer. Die letzten Meter absolvierte eine gemischte Starterriege aus Vertretern der Stadtverwaltung, der Kommunalpolitik und des LSB-Trägervereins – während auf der Nebenbahn die Grundschüler aus Hohenbostel ebenfalls fleißig unterwegs waren.

Vom finanziellen Erlös des 24-Stundenschwimmens will der Trägerverein weitere Investitionen zum Erhalt des kleinen Lehrschwimmbeckens in der Adolf-Grimme-Schule finanzieren. Wolfgang Meier und seine ehrenamtlichen Mitstreiter hoffen darauf, die Summe von 1100 Euro aus dem Vorjahr noch übertreffen zu können.

"Jede Unterstützung ist willkommen. In diesem Jahr haben wir bereits rund 11 000 Euro in das Becken investiert, zum Beispiel für neue Energiesparelemente und Abflüsse", erklärt der Vereinsvorsitzende, der zudem Gespräche mit der Kommunalpolitik über eine Verlängerung des Nutzungsvertrages ankündigte.

"„Damit wir langfristig mit dem Lehrschwimmbecken planen können. Nur dann machen größere Investitionen auch Sinn", betont Wolfgang Meier, der für 2017 erneut ein 24-Stundenschwimmen vorbereiten will.

doc6r4mnd0bj3o13y3b7n41

Fotostrecke Barsinghausen: 45 Gruppen machen beim Benefiz-Schwimmen mit

Zur Bildergalerie

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6smokwqhpdezd4mberm
Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de