Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehrnachwuchs zeigt viel Teamgeist

Eckerde Feuerwehrnachwuchs zeigt viel Teamgeist

Mehr als 110 Kinder und Jugendliche aus den Nachwuchsabteilungen der Stadtfeuerwehr Barsinghausen haben sich beim Spiel ohne Grenzen am Sonnabend in Eckerde prächtig amüsiert. Im lustigen Wettstreit um Punkte und Pokale siegte Hohenbostel vor Barsinghausen I und dem gemischten Team aus Eckerde/Goltern.

Voriger Artikel
Hospizdienst stellt seine Hilfsangebote vor
Nächster Artikel
Über 100 Zuhörer genießen Turmrock

Beim Teppichhüpfen zeigen die Jugendlichen ihre Teamarbeit.

Quelle: Frank Hermann

Eckerde. Auf der großen Wiese zwischen Rittergut und Feuerwehrhaus hatten die Gastgeber mit einem Helferteam um Wolfgang Pardey elf originelle Spielstationen vorbereitet. Dabei galt es unter anderem, Luftballons mit einer Nadel zu zerstechen, Wasser mit Teelöffeln in ein Plastikrohr zu schöpfen, Erbsen mit einem Hammer zu treffen und beim Teppichhüpfen möglichst schnell voranzukommen.

Um die gestellten Aufgaben zu erfüllen, mussten die Jugendlichen viel Teamgeist zeigen. Erst das richtige Zusammenspiel brachte den gewünschten Erfolg und die meisten Punkte von der Jury.

Zum Abschluss absolvierten alle zehn Gruppen aus neun Jugendfeuerwehren einen Staffellauf: Die Jungen und Mädchen mussten einen Eiswürfel über eine festgelegte Strecke tragen, ohne den Würfel dabei allzu sehr schmelzen zu lassen.

Die neunjährige Lena aus der Jugendfeuerwehr Egestorf legte sich gemeinsam mit ihren Freunden mächtig ins Zeug, um die Aufgaben zu erfüllen. Aber die Platzierung sei letztlich nebensächlich. "Es ist ein Riesenspaß. Besonders das Teppichhüpfen hat mir gefallen", sagte Lena.

Auch der zwölfjährige Hanko aus Göxe fühlte sich bei diesem Spielfest wohl: "Hier gibt es viele Stationen, die richtig Spaß machen", betonte Hanko, der seit rund einem Jahr bei der Jugendfeuerwehr Göxe/Stemmen mitmacht.

Dort könne er schon jetzt viele Dinge aus der praktischen Feuerwehrarbeit lernen. Und vielleicht mache er später auch als Aktiver bei der Freiwilligen Feuerwehr mit.

Hinter den drei erstplatzierten Teams folgten auf den weiteren Rängen: Landringhausen vor Barsinghausen II, Winninghausen, Egestorf, Kirchdorf, Stemmen/Göxe und Wichtringhausen.

doc6rtuwh1919zmh2kh3wf

Fotostrecke Barsinghausen: Feuerwehrnachwuchs zeigt viel Teamgeist

Zur Bildergalerie

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de